04.07.2015 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Spannender Titelkampf

Für die Herren 60 des TC Grün-Rot geht es um die Bayernliga-Meisterschaft. Im Spitzenspiel in Aschaffenburg muss ein Sieg her. Ein Wörtchen im Titelkampf spricht aber auch noch ein Lokalrivale mit.

von Redaktion OnetzProfil

(pmö) Beim punktgleichen Tabellennachbarn TC Schönbusch Aschaffenburg wollen die Grün-Rot-Senioren am Samstag ab 13 Uhr unbedingt punkten. Mit einem Sieg könnte man womöglich die zweite Bayernliga-Meisterschaft in Folge feiern. Allerdings: Der ebenfalls punktgleiche SV Altenstadt/WN ist beim Tabellenvierten TC Obernau zu Gast und könnte mit einem hohen Sieg noch vorbeiziehen.

Schlagkräftig

Mannschaftsführer Franz Reger wird aus folgenden Spielern eine schlagkräftige Truppe bilden: Jiri Hirdina, Franz Reger, Josef Rupprecht, Emil Pampoulov, Erich Richthammer, Harry Lohse, Wilhelm Schwirzer, Erwin Simon, Roberto Schneider, Walter Östreicher und Manfred Erben.

Auch für die erste Herrenmannschaft des TC Grün-Rot steht das letzte Saisonspiel an. Am Sonntag um 10 Uhr ist die Coburger Turnerschaft zu Gast am Hammerweg. Gegen den Tabellenvorletzten soll zum Abschluss ein Sieg her, um die Rote Laterne abzugeben. Mannschaftsführer Michael Laumer tritt voraussichtlich mit folgender Besetzung an: Martin Kamenik, Petr Vojtisek, Jakup Cepek, Rainer Schmid und Markus Maier.

Wachendorf zu Gast

Die Damen 40 haben im letzten Saisonspiel ein Heimspiel. Am Samstag um 13 Uhr ist der Tabellenzweite TC Wachendorf zu Gast. Aufstellung: Elke Höhn-Dommermuth, Marianne Seeliger, Sigrid Lieb, Renate Frank, Conny Möstel, Ursula Pöllmann-Macha und Marion Nitsche.

Nach der unglücklichen Niederlage letzte Woche haben sich die Herren 40 zum Ende der Landesligasaison gegen den TC Fichtelgebirge einen Sieg als Ziel gesetzt. Im Heimspiel am Samstag um 13 Uhr tritt Mannschaftsführer Thomas Maier mit folgender Aufstellung an: Thomas Maier, Stefan Schuster, Carsten Fischer, Thilo Bayer, Manfred Hoyer und Peter Mösch.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.