SpVgg SV Weiden in der Bayernliga

Die SpVgg SV Weiden ist Meister der Fußball-Landesliga Nordost und steigt in die Bayernliga auf. Der Mannschaft von Trainer Christian Stadler reichte am Freitagabend vor 300 Zuschauern ein 2:2 (1:1) gegen einen stark auftretenden TSV Nürnberg-Buch. Die Gastgeber holten dabei einen zweimaligen Rückstand auf und nutzen ihren ersten Matchball zum Titel.

Der TSV ging in der 22. Minute überraschend in Führung. Mit dem Außenrist zog Oliver Ell (22.) aus 15 Metern ab, der Ball schlug unhaltbar flach ins rechte Eck ein. Nach einer Ecke stand Pavlovic am richtigen Fleck und wuchtete den Ball aus 13 Metern unhaltbar zum 1:1 in die Maschen (36.). In der 56. Minute schloss Nürnbergs Eduard Hulm einen mustergültigen Konter mit einem Heber über den heraus eilenden Forster hinweg zum 1:2 ab. Lange währte die Freude aber nicht: Ferstl wurde in der 61. Minute im Strafraum zu Boden gerissen. Beim Strafstoß scheiterte Hegenbart an Kosuchowski, doch den Nachschuss verwandelte Thomas Wildenauer zum 2:2.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.