05.09.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Testspiele der Blue Devils in Berlin und Leipzig - Richter und Schadt als Probespieler Endlich erste Matchpraxis

Seit knapp zwei Wochen läuft bei den Blue Devils das Eistraining. "Die Jungs arbeiten sehr, sehr hart. Jetzt freuen sie sich auf die erste Matchpraxis", sagt Coach Fred Carroll, der mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung zufrieden ist.

Coach Fred Carroll gibt Anweisungen an seine Spieler. Nach zwei harten Trainingswochen sammeln die Blue Devils in den Partien bei den Ost-Oberligisten Fass Berlin und IceFighters Leipzig erste Matchpraxis. Bild: Gebert
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Mit zwei Partien gegen Teams aus der Oberliga Ost starten die Weidener die Reihe der insgesamt sechs Testspiele. Am Freitag, 5. September, um 19.30 Uhr treffen sie im Erika-Heß-Eisstadion in Wedding auf Fass Berlin, den 6. der letztjährigen Hauptrunde. Die Blue Devils übernachten in der Hauptstadt und fahren am Samstag, 6. September, nach Leipzig, wo sie um 20 Uhr gegen die IceFighters antreten. Die Sachsen sind amtierender Meister der Oberliga Ost. In der Endrundengruppe A verpassten sie dann allerdings als Zweiter hinter den Löwen Frankfurt klar die Qualifikationsrunde zur DEL 2.

Ergebnisse sind sekundär

"Die Jungs ziehen gut mit", freut sich Fred Carroll über den Trainingsfleiß, und die Grund-Fitness sei in Ordnung: "Da sieht man, dass die Spieler im Sommer etwas getan haben." Die Ergebnisse in den Testspielen sind für den 51-jährigen Kanadier sekundär. Vielmehr wolle er sehen, ob die Spieler das umsetzen können, was er fordert. "Im Spiel sieht man die Stärken und Schwächen. Dann kann ich im Training gezielt Korrekturen vornehmen." Carroll fordert von seinen Cracks in erster Linie, dass sie ihre Defensiv-Aufgaben optimal erledigen und bei Scheibengewinn schnell auf Offensive umschalten.

Der mit zwei Torhütern, sechs Verteidigern und neun Stürmern noch dünn besetzte Kader tritt mit einer Ausnahme die Reise in den Osten an. Abwehrspieler Lukas Salinger fehlt am Freitag, er fährt aber am Samstag zur zweiten Partie in Leipzig nach. "Die Keeper Daniel Huber und Oliver Engmann werden in beiden Spielen jeweils 30 Minuten zwischen den Pfosten stehen", kündigte der Trainer an. Ansonsten werde er in Abwehr und Angriff "einiges ausprobieren". Mit dabei sind in Berlin und Leipzig mit Verteidiger Alexis Richter und Stürmer Patrick Schadt die beiden Probespieler, die sich für einen Vertrag empfehlen wollen. Richter ist schon seit Trainingsbeginn dabei, Schadt war einige Tage später gekommen. "Manchmal sind sie etwas übermotiviert, aber insgesamt sieht es nicht schlecht aus, was sie im Training zeigen", erklärte Fred Carroll.

Blue Devils: Huber, Engmann - Herbst, Salinger (nur Samstag), Willaschek, Synowiec, Gejerhos, Ehmann, Richter (Probespieler) - Schopper, Firsanov, Kirchberger, Jirik, Voakes, Nikiforov, Zellner, Waldowsky, Pronath, Schadt (Probespieler)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.