Übermut: Skater stürzt schwer

Der eine setzte sich auf den Roller, der andere hängte sich hinten mit dem Skateboard dran. Ein ungewöhnliches Gespann, das da am Mittwochabend auf dem Weg entlang des Stadtbads hin- und herfegte ("mit geschätzten 60 km/h"). Lange ging das nicht gut: Der Skater (22) aus Unterfranken stürzte und blieb schwerverletzt liegen. Laut Polizei erlitt er einen Oberarmbruch, massive Prellungen und innere Verletzungen.

Bei der Aktion war Alkohol im Spiel. Die Ermittlungen zum Unfallhergang und zur Person des Rollerfahrers gestalteten sich für die Polizei schwierig. Die beiden Betroffenen gehörten offenbar einer größeren Clique junger Leute an, die sich am Unfallort aufhielten. Zeugen melden sich unter Nummer 0961/401-320.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.