Verdi: Neue Nato-Truppe in die Oberpfalz

(räd) Vertreter der Gewerkschaft Verdi haben am Freitag vorgeschlagen, die geplante schnelle Eingreiftruppe der Nato in der Oberpfalz zu stationieren. Der Sprecher der Fachgruppe "Stationierungsstreitkräfte", Wolfgang Dagner, und der stellvertretende Bezirksgeschäftsführer, Karlheinz Winter, erklärten, in den vergangenen Jahren seien mehrere Hundert Arbeitsplätze an den Standorten Grafenwöhr, Hohenfels und Vilseck der US-Armee verloren gegangen. "Da würde es sich doch anbieten, der Nato die Übungsplätze anzubieten", so Dagner. Auf diese Weise ließen sich Kosten senken. Einer weiteren Militarisierung wolle man damit aber nicht das Wort reden, ergänzte Winter. (Seite 2 und 8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.