Verein Städtepartnerschaften freut sich auf Jubiläum
Zum Feiern nach Italien

Demnächst feiert Weiden das 50-jährige Bestehen der Partnerschaft mit Macerata. Der Verein Weidener Städtepartnerschaften chartert dazu einen Bus, um nach Italien zu reisen und vom 9. bis 13. Mai neben dem offiziellen Programm die Freundschaft zu pflegen. Der Bus ist längst ausgebucht. Außerdem organisiert die Stadt eine Italienische Woche vor dem Bürgerfest, wie Kulturamtsleiterin Petra Vorsatz ankündigte.

Damit nicht genug: Mit Marienbad feiert Weiden heuer das Fünfjährige: am 15. Juni in der Tschechischen Republik und tags darauf in Weiden. In der Jahreshauptversammlung des Partnerschaftsvereins im Kulturzentrum Hans Bauer blickte Vorsitzender Joachim Strehl daneben auf eine Vielzahl von Aktivitäten zurück: Fahrten zu Konzerten nach Marienbad sowie Weiden am See und zu den Hayden-Festspielen Eisenstadt ins Burgenland. Zum Bürgerfest gab es Aktionen an den Partnerschaftsplätzen. und beim Pro-Weiden-Herbstfest zum Thema Frankreich unterhielt der Verein einen Infostand. Fahrten mit Freundschaftkontakten gingen zur Garnison in Grafenwöhr zum Deutsch-Amerikanischen Volksfest und zum Weihnachtsmarkt nach Annaberg-Buchholz. Das Weinquartett mit Winzern aus Weiden am See, die kürzlich wieder im City-Center Weinverkostung boten, gehört zum traditionellen Jahresprogramm. Der Dank von Strehl galt Petra Vorsatz und Sigrid Schneider vom Kulturamt sowie den Mitgliedern und der Vorstandschaft für die Unterstützung.
Aus den Einnahmen des Weinverkaufes bei den Sommerserenaden mit "I Dolci Signori" resultierte die größte Einnahme mit einem Erlös von 2900 Euro, der satzungskonform wieder in Projekte zurückfloss wie den internationalen Schüleraustausch von Gymnasien und FOS/BOS, der Fahrt zur Kursaisoneröffnung in Marienbad sowie als Sommerserenadenzuschuss für die Stadt. Schatzmeister Hans Lehner erhielt die Entlastung für die vorbildlich geführte Kasse.

20 neue Mitglieder

Joachim Strehl freute sich über 20 Neumitglieder bei vier Abgängen. Der Verein hat damit insgesamt 130 Mitglieder. Gespräche laufen hinsichtlich der Nachfolge der aufgelösten Bundeswehr Lehrgruppe D mit dem Artillerie-Bataillon 131. Wegen der Fahrt nach Macerata ist der sonst am zweiten Mittwoch stattfindende Stammtisch im "Heinzelmann" erst für 15. Mai anberaumt.

In Planung sind eine mehrsprachige Homepage (www.weidener-staedtepartnerschaften.de) und ein neuer Flyer. Stadtarchivarin Vorsatz lobte Strehl, der Organisationstalent und Gewissenhaftigkeit an den Tag lege. Stadträtin Gisela Helgath dankte im Namen der Stadt Weiden für das Engagement des Vereins und freute sich über den tollen Zuspruch. Internationale Kontakte würden ohne Scheu gepflegt.

Im Juli folgt ein Besuch im Geschichtspark Bärnau mit Weiterfahrt zum Kloster Tepl. Fraglich ist der Termin in Grafenwöhr zum Deutsch-Amerikanischen Volksfest - wegen klammer Kassen der Amerikaner. Ein Ausflug zur Weidener Hütte ist für September geplant. Beim Herbstfest von Pro Weiden zum "Tag der Nachbarschaft" steht Frankreich im Mittelpunkt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.