Vereine

Corona eröffnet Saison

Der Veloclub Corona eröffnete die diesjährige Radsaison mit einer Mountainbike-Tour nach Rotzendorf zum Café Federkiel. Vorsitzender Ernst Ehl begrüßte die Sportler am Issy-les-Moulineaux Platz und wünschte den Vereinsmitgliedern eine erfolgreiche und unfallfreie Saison.

Unter der Leitung von Herbert Deutschländer radelte eine Gruppe über den Fischerberg und Floß nach Rotzendorf, während die Kinder mit Christian Wolf eine leichtere Strecke absolvierten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen schwangen sich die Radler wieder in den Sattel und machten sich auf den Weg zurück nach Weiden.

Richard Grasser bester Kartler

Der Vorsitzende der Kolpingfamilie Neunkirchen, Roland Hoffmann, begrüßte 68 Kartenfreunde zum Preisschafkopf im katholischen Pfarrgemeindehaus. Nach 60 Spielen stand mit 124 Punkten Richard Grasser aus Weiden als Gewinner fest. Vorsitzender Roland Hoffmann überreichte ihm 100 Euro Preisgeld.

Mit ebenfalls 124 Punkten, aber aufgrund der niedrigeren Anzahl an Soli, belegte Dieter Roll aus Weiden den zweiten Platz. Dieser nahm 50 Euro mit nach Hause. Dritter wurde Harald Schwarz aus Neunkirchen mit 112 Punkten. Der Drittplazierte und die weiteren Teilnehmer konnten schöne Sachpreise in Empfang nehmen. Den Trostpreis, ein Kasten Bier und das dazugehörige Kartenspiel zum Üben, erhielt Fritz Pschierer. Der Reinerlös der Veranstaltung wird wieder für wichtige Belange in der Pfarrei und für soziale Zwecke verwendet.
Jungs vom Flutkanal feiern

In der Saison 2012 stieg die Herren-30-Mannschaft der Tennisabteilung der DJK Weiden erstmals in die Bezirksliga auf. Einen Grundstein dafür, dass diese Klasse in diesem Jahr auch erhalten werden kann, legten acht "Jungs von Flutkanal" jetzt bei einem dreitägigen Trainingslager in Donaustauf. Bei optimalen Bedingungen sorgte der Schweizer Trainer Peter Baumann bereits zum vierten Mal für den Feinschliff bei den Spielern. Die Plätze waren in Top-Zustand, das Trainingsprogramm maßgeschneidert. Für die DJK waren am Start: Markus Krapf, Oliver Fichtner, Stefan Uebelacker, Jürgen Strauß, Frank Werner, Tobias Kaltenecker, Wolfgang Wildenauer und Alexander Drechsler.

Referat beim Frauentreff

"Wie stärke ich mein Immunsystem?" war der Frauentreff der Siedlergemeinschaft Am Krumpes überschrieben. Sabine Lang hatte den Vortrag organisiert. Motto: "Wer heute keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheiten brauchen" (Sebastian Kneipp). Sabine Lang und die Frauenbeauftragte Ramona Meier luden ins Schützenhaus ein. Als Referenten gewannen sie Prof. Dr. Klaus Steger von der Uni Gießen. Das Thema weckte großes Interesse. Beim normalen, monatlichen Frauentreff rechnet Meier mit 20 bis 25 Teilnehmerinnen, hier waren es neben 49 Damen auch acht Siedler, die das Thema lockte.
Steger, ein gebürtiger Sulzbach-Rosenberger und seine Begleitung, Christine Schmidt, fesselten die Zuhörer mit einem zweistündigen Vortrag. Es wurden auch verschiedene Nahrungsergänzungsmittel vorgestellt, die Stärkung bewirken sollen. Daneben gab es kostenlose Tipps, die jedem helfen, sein Immunsystem zu stärken: gesunde Fette und Öle, Eiweiß, reichlich Pflanzenstoffe, Tageslicht, Bewegung, seelische Balance und gute Nachtruhe. (kzr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.