Verfolgungsjagd am Bahnhof

Dass da etwas nicht stimmte, merkten die Polizisten sofort. Am Samstag gegen 21.45 Uhr fuhren sie auf der Bahnhofstraße Streife, als plötzlich ein junger Mann vor ihnen über die Straße hechtete - gefolgt von einer Frau. Die Polizisten wollten genauer wissen, was da los ist und fuhren den beiden hinterher. Mit Recht: Denn in der Schönwerthstraße rief ihnen die junge Frau zu, der Flüchtende habe ihr Handy gestohlen. Kurz darauf schnappten die Beamten den 19-Jährigen. Tatsächlich fand sich bei ihm das leicht verkratzte Handy der Verfolgerin. Wie diese nun erzählte, hatte sie dem 19-Jährigen ursprünglich nur einen Gefallen tun wollen: Im Bahnhof hatte der gefragt, ob er mal ihr Handy benutzen darf. Statt zu telefonieren lief er aber plötzlich davon. Sie folgte, konnte ihn einholen und an der Jacke packen. Aber er schubste sie weg, wobei sie stürzte und sich das Knie aufschürfte. Trotzdem setzte sie danach die Verfolgung fort, bis die Polizei ihr half. Den 19-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen räuberischen Diebstahls.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.