09.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Wanderung für Vorschulkinder trotzdem interessant Biber versteckt sich

Wenn auch keine Biber, so konnten doch Uhu und Wüstenbussard hautnah erlebt werden. Den Ausflug hatte Markus Graf (rechts) organisiert. Bild: ct
von Autor CTProfil

Bei schönem Wetter trafen sich die Vorschulkinder der Kindergärten Schlicht, Vilseck und Sorghof zu einer Wanderung durch den Biberlehrpfad. Der Organisator des Ausflugs, Stadtrat Markus Graf aus Schönlind, holte die rund 50 Mädchen und Buben mit einem von der Firma Willax kostenlos zur Verfügung gestellten Bus ab.

Am Parkplatz bei Freihung wurden die erwartungsvollen Kinder bereits von Förster i.R. Gunther Ködel empfangen. Er erzählte ihnen Erlebnisse aus seiner aktiven Dienstzeit, in der er das Projekt Biberlehrpfad als Revierförster begleitet hatte. Es gelang ihm sehr gut, den Kindern die Tier- und Pflanzenwelt nahezubringen. Am Aussichtsturm hatte Graf für die Kinder und ihre Erzieherinnen eine Brotzeit vorbereitet.

Vom Turm aus hatten die Teilnehmer den schönsten Ausblick über die geflutete Wasserfläche und über den Leinschlag. Zum Leidwesen der Kinder war aber an diesem Tag kein Biber zu sehen.

Als ein Gewitter aufzog, trat die Gruppe den Rückweg an. Dabei wurden die Kinder von einem zahmen Uhu und einem Wüstenbussard überrascht. Die beiden Vögel von der Tierauffangstation Kümmersbuch wurden ausgiebig bestaunt und sogar gestreichelt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.