Weiden.
Bremsmanöver mit Folgen

(ps) Das Bremsmanöver eines 24-Jährigen löste eine Kettenreaktion aus. Der junge Mann hatte am Montag um 17.14 Uhr beim Linksabbiegen von der Leimbergerstraße in den Mühlweg anhalten müssen, weil ein Fahrzeug entgegenkam. Die nachfolgende 23-Jährige bremste ebenfalls rechtzeitig ab. Doch der dritte Pkw, bei dem ein 69-Jähriger am Steuer saß, rammte ihr Heck. Durch die Wucht wurde der Wagen der jungen Frau auf den BMW des 24-Jährigen geschoben. Für die 23-Jährige und ihre 25-jährige Begleiterin blieb das nicht ohne Folgen. Beide wurden leicht verletzt ins Weidener Klinikum eingeliefert. Den Schaden an den Fahrzeugen beziffert die Polizei auf rund 4000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.