21.03.2012 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weidener managt fränkische Genossen: Leute

Nicht nur als Geschäftsführer der SPD Mittelfranken braucht Olaf Schreglmann Manager-Qualitäten. Auch Dorothea (11) und Gloria (3) beanspruchen den Papa ganz schön.
von Redaktion OnetzProfil

Weiden. (man) Wie heißt der nächste bayerische Ministerpräsident? "Christian Ude", antwortet Olaf Schreglmann wie aus der Pistole geschossen. "Weil es einfach Zeit ist, dass nach 55 Jahren CSU wieder einer von uns an der Spitze steht." Der gebürtige Weidener managt seit 1. Januar die Nürnberger SPD und wird am 1. April zusätzlich als Geschäftsführer der Genossen im Bezirk Mittelfranken installiert.

Der 37-Jährige ist damit Chef eines zehnköpfigen Mitarbeiterteams ("Ich pflege einen sehr kollegialen Führungsstil"). Auf den engen Vertrauten von Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly kommt auch als Leiter der regionalen Wahlkampfkommission für die Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahl eine Menge Arbeit zu. Eine steile Karriere, an der Reinhard Hese mit schuld ist. "Der damalige Fraktionsvorsitzende der Weidener SPD hat Anfang der 90er Jahre mein Interesse an der Parteiarbeit geweckt."
Schreglmann hat 1995 am Kepler-Gymnasium Abitur gemacht. Nach Zivildienst und Studium der Sozialwissenschaften führte ihn 2004 der Berufsweg auf die gewerkschaftliche Schiene. Sieben Jahre lang kümmerte er sich als Regionssekretär des DGB intensiv um die Belange der mittelfränkischen Arbeitnehmer.

Das Parteibuch besitzt Schreglmann seit 16. September 1992. Bis 2007 war er war er Beisitzer und Schriftführer im SPD-Ortsverein Mooslohe, in dem seine Mutter Sonja Schreglmann nach wie vor unermüdlich rackert. Als Vorstandsmitglied im Stadtverband zog er von 1995 bis 2008 mit die Fäden. Auch auf Unterbezirksebene ackerte Schreglmann, der außerdem drei Jahre an der Spitze der Weidener Jusos stand.

Die Bürger belohnten dieses enorme Engagement und schickten den Nachwuchspolitiker im Jahr 2000 in den Stadtrat, wo er sieben Jahre lang Sitz und Stimme hatte. Privat ist der Wahl-Franke mit seiner Alina glücklich liiert. Zur Familie gehören noch die beiden Mädels Dorothea (11) und Gloria (3). Um das alles unter einen Hut zu bekommen, braucht man schon Managerqualitäten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.