03.11.2010 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weiden/Marienbad. Marienbad: Gedenkstein für Synagoge

von Redaktion OnetzProfil

(apz) Zur Erinnerung an die am 9. November 1938 in der Reichspogromnacht völlig zerstörte Marienbader Synagoge wird am Mittwoch, 10. November, um 17 Uhr im tschechischen Marienbad ein Gedenkstein enthüllt. Das Mahnmal ist gegenüber des alten Standorts des Gebäudes platziert. An der Gedenkfeier ist die Jüdische Gemeinde Weiden beteiligt, außerdem wird eine Weidener Stadtdelegation dem Ereignis beiwohnen.

Initiator dieses "Meilensteins auf dem Weg in eine bessere Zukunft" ist der Holocaust-Überlebende Professor Dr. Alexander Fried (Prag). Der Stein ist mit einem Zitat aus dem Psalm 118 (Vers 17) gestaltet: "Ich bin nicht gestorben, sondern lebe um die Werke Gottes zu verkündigen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.