Welpe "Alexandra": Altenstädterin trägt Grabpflege

Am Freitagnachmittag beerdigte Josef Gebhardt den Hundewelpen "Alexandra" auf dem Tierfriedhof. Der Vorsitzende des Vereins übernimmt die Beerdigungskosten. Dagmar Ficker aus Altenstadt/WN trägt die Kosten für die Grabpflege. Die 54-Jährige will damit ein Zeichen gegen Herzlosigkeit und Tierquälerei setzen. "Mich reut das Hunderl. Es soll nicht anonym verscharrt werden." Unbekannte hatten den zwei Wochen alten Welpen lebend in einer Plastiktüte in einer Mülltonne im Rehbühl "entsorgt". "Alexandra" starb zwei Tage nach ihrer Entdeckung. Es gibt noch keine Spur, die zum Tierquäler führen könnte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.