Zauber der Kartoffelhälften

Faszinierend, was Kinder mit Kartoffelhälften anstellen. Im Ferienkurs "Druckwerkstatt" dienen sie als Stempelvorlagen. Die spannende Frage: Welche soll ich bloß nehmen? Bild: Götz
Kartoffelhälften und Gurkenscheiben neben Blättern, Schwämmen und bunten Farben. Was kann man damit wohl anstellen? André (7) steht gespannt davor. Kursleiterin Maria Weber hat ihm und den anderen sieben Kindern die Antwort nämlich schon verraten. Gleich werden sie damit bunte Muster und Motive aufs Papier zaubern - oder drucken, um genau zu sein.

Immerhin besuchten sie den Kreativkurs "Druckwerkstatt" im Ferienprogramm des Stadtjugendrings. Auch wenn das Verhältnis zwischen Buben und Mädels im Kurs ausgeglichen war, mussten sich die drei Hannah's unter ihnen wohl ein anderes Erkennungsmerkmal für ihre Drucksachen aussuchen. Nur den Namen mit den Kartoffelbuchstaben aufs Papier zu bringen, reichte hier leider nicht.

Aber das dürfte den Mädels bei der großen Auswahl an unterschiedlichen Mustern nicht schwergefallen sein, hatte doch zudem jeder die Möglichkeit, seinen eigenen Druckstock herzustellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.