27.07.2017 - 20:10 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Abgeordnete Uli Grötsch und Sabine Dittmer im AWO-Altenheim Zu wenig Kurzzeitpflegeplätze, gar keine Pflegeberatung

Abgeordnetenauflauf im AWO-Seniorenheim Franz Zebisch: Uli Grötsch besuchte mit Bundestagskollegin Sabine Dittmar die Einrichtung und diskutierte etwa über neue Lehrpläne für Pflegeberufe, Tagespflege oder Kurzzeitpflege in den Urlaubszeiten.

Sie haben das Thema Pflege im Blick: (von links) Silvia Zeitler, Hilde Zebisch, Norbert Freundorfer, Sabine Zeidler sowie die Abgeordneten Sabine Dittmar und Uli Grötsch. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Dittmar ist Mitglied des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag. Bei einer Führung durch die Einrichtung mit Leiterin Silvia Zeitler machten sich die Politiker ein Bild von der aktuellen Lage im Pflegebereich. Besonders kritisch wurde die fehlende Pflegeberatung in der Region beleuchtet. 60 Beratungsstellen habe der Bund für Bayern geplant und finanziert. Nur acht seien umgesetzt, keine davon in der Oberpfalz. Dieses Problem sowie die vor allem in der Urlaubszeit fehlenden Plätze in der Tages- und Kurzzeitpflege stehen auf ihrer Agenda 2018, versprach die SPD-Abgeordnete.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.