Arbeitslosenquote bleibt für Dezember erfreulich niedrig
Milder Winter, milder Anstieg

Mit 4,0 Prozent blieb die Dezember-Arbeitslosenquote erfreulich niedrig.
Politik
Weiden in der Oberpfalz
04.01.2017
110
0

Gute Konjunktur und mildes Wetter bescherten dem Agenturbezirk mit 4,0 Prozent die niedrigste Dezemberquote seit langem. Vor zehn Jahren waren mit 9011 Personen fast doppelt so viele Menschen arbeitslos.

Der jahreszeitlich übliche Anstieg der Arbeitslosenzahlen fiel zum Jahresende 2016 deutlich niedriger aus. 4751 Personen waren im Bereich Weiden-Neustadt-Tirschenreuth betroffen. "Saisonübliche Entlassungen bewirkten in der Winter- und Urlaubszeit lediglich einen moderaten Anstieg der Arbeitslosenzahl um rund 330 Personen", bilanziert Agenturchef Thomas Würdinger. Dank des milden Wetters waren im Vergleich zum Dezember 2015 rund 180 Menschen weniger von Entlassungen betroffen.

Mit der neuen Kooperationsvereinbarung zur Jugendberufsagentur würden die Aktivitäten für Jugendliche verstärkt, die Probleme beim Übergang von der Schule in die Ausbildung haben. Überproportional gesunken sei die Zahl der Langzeitarbeitslosen. Im Dezember 2016 waren 1490 Betroffene gemeldet. Das sind rund 130 weniger als im Dezember 2015. Ähnlich der Trend bei Menschen mit Behinderung (-5,3 Prozent) und älteren Arbeitslosen. Im Dezember 2016 betreute die Arbeitsagentur rund 1820 Menschen über 50 Jahre und rund 500 schwerbehinderte Männer und Frauen bei der Suche nach einem Arbeitsplatz.

Flüchtlinge suchen Arbeit

Einen deutlichen Zuwachs von 289 auf 803 Personen verzeichnete die Agentur für Arbeit bei den arbeitslosen Ausländern binnen eines Jahres. Überwiegend sind geflüchtete Menschen aus Syrien, Iran und Irak arbeitslos gemeldet (693 Personen), die nach der Anerkennung ihrer Asylan-träge Grundsicherungsleistungen nach dem Sozialgesetzbuch II ("Hartz 4") beantragt haben.

"Wir sind auf dem Weg, diese Männer und Frauen fit für den regionalen Arbeitsmarkt zu machen", informiert Würdinger. "Flüchtlinge oder Geringqualifizierte in der Praxis kennenzulernen, diese Möglichkeit wird Arbeitgebern in den nächsten Monaten angeboten. Und das ohne große Bürokratie und Kosten." Dieses Kooperationsmodell wurde gemeinsam von der Bundesagentur, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, dem Deutschen Gewerkschaftsbund und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geplant. Es unterstützt nicht nur Flüchtlinge, sondern auch alle Geringqualifizierten beim Einstieg in den Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt.

Arbeitslos gemeldet haben sich im vergangenen Monat rund 1480 Personen, somit 80 mehr als im Dezember 2015. Im vergangenen Jahr hatten sich insgesamt 17 460 Personen erwerbslos gemeldet. Dem gegenüber standen im Dezember rund 1140 Menschen, die ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten (seit Jahresbeginn waren es insgesamt 17 571). Getrennt nach Rechtskreisen betrachtet war die Agentur für Arbeit im Dezember für 1960 Arbeitslose zuständig (rund 120 weniger als im Dezember 2015). Im Bereich der Grundsicherung waren zirka 2790 Männer und Frauen betroffen. Die Zahl der von den Jobcentern Weiden-Neustadt und Tirschenreuth betreuten Menschen sank somit um rund 70 Personen.

Hoher Beschäftigungsstand

80 536 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte weist die aktuellste Statistik vom Juni 2016 im Agenturbezirk aus. Der Beschäftigungsstand ist damit im Vorjahresvergleich um 1857 Beschäftigte gestiegen. Zuwächse gab es vor allem in den Bereichen Verkehr und Lagerei, Sozialwesen sowie dem verarbeitenden Gewerbe.

Höchste QuoteRegional betrachtet hat die Stadt Weiden mit rund 1550 Betroffenen die höchste Arbeitslosenquote (6,6 Prozent). Ursächlich für die gestiegenen Zahlen waren laut Agentur insbesondere Meldungen von Menschen mit Fluchthintergrund. Für 1090 Erwerbslose in der Stadt war das Jobcenter Weiden-Neustadt Ansprechpartner, rund 460 Personen waren bei der Arbeitsagentur gemeldet. Mit 625 gemeldeten Arbeitsstellen gab es viele Jobperspektiven in Weiden. Dies zeigt auch die hohe Anzahl an sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (27 161).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.