17.07.2017 - 19:12 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Bau- und Planungsdezernat sucht neuen Leiter – Berufsmäßiger Stadtrat? – "Fairtrade": ... Noch drei Männer und eine Frau im Rennen

Mit einer interessanten Tagesordnung geht der Stadtrat am kommenden Montag, 24. Juli, in die letzte Sitzung vor der Sommerpause. Im Mittelpunkt dürfte dabei die Wahl einer berufsmäßigen Stadträtin oder eines berufsmäßigen Stadtrats für die Leitung des Bau- und Planungsdezernats der Stadt Weiden stehen.

von Volker Klitzing Kontakt Profil

Nach der zweiten, aufgewerteten, Stellenausschreibung waren 13 Bewerbungen bei der Stadt eingegangen. Drei Männer und eine Frau sind noch im Rennen. Sie wurden für diesen Mittwoch, den 19. Juli, zu Vorstellungsgesprächen eingeladen. Im Sachstandsbericht geht die Verwaltung davon aus, dass danach dem Stadtrat ein Wahlvorschlag unterbreitet wird. Die Wahl geht im öffentlichen Teil der Stadtratssitzung über die Bühne, erfolgt aber in geheimer Abstimmung. Zur Wahl ist die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich.

Die neue Leitung des Bau- und Planungsdezernats wird für sechs Jahre gewählt, also bis 2023, und sie wird in der Besoldungsgruppe A 16 eingestuft. Wie aus Kreisen des Stadtrats verlautete, ist die Wahl bisher kein Selbstläufer. Dem Vernehmen nach wendet sich vor allem die Bürgerliste gegen die Einstufung als berufsmäßiger Stadtrat, aber auch Teile der Grünen und der CSU sollen dagegen sein. Gegenüber normalen Dezernatsleitern sind berufsmäßige Stadträte auch antragsberechtigt. Sie können sich an der politischen Diskussion beteiligen. Derzeit ist in Weiden nur Rechtsdezernent Hermann Hubmann in diese Rolle gewählt. Seine Amtszeit geht bis 2019.

Mit Hubmann geht es am Montag im Stadtrat auch um das Projekt Sozialbürgerhaus, das ihm sehr am Herzen liegt. Dabei geht es um ein modernes, leistungsfähiges Zentrum, in dem bürgerorientierte soziale Dienstleistungen unter einem Dach angeboten werden.

Ferner wird in der Sitzung der Stadt Weiden das Siegel "Fairtrade Deutschland" verliehen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp