Bauamt stellt den Bürgern Rahmenplanung östliche Bahnhofsvorstand vor
Bahnhofsviertel bald attraktiver

Die Rahmenplanung umfasst das Gebiet zwischen den Gleisen und der Hochstraße. Luftbild: Michael Ascherl
Politik
Weiden in der Oberpfalz
04.04.2018
1381
0

Es tut sich schon einiges im östlichen Bahnhofsviertel. Doch der Bereich um den Bahnhofsvorplatz und die Bahnhofstraße bietet weiteres Potenzial für Verbesserungen. Die Stadt wagt einen neuen Vorstoß, treibt ihre Pläne zur städtebaulichen Entwicklung voran - und stellt sie nun vor.

Die "östliche Bahnhofsvorstadt" soll attraktiver werden. Die AOK baut. Für das Bürgerbräu-Gelände gibt's einen Investor. Doch es gibt andere Baustellen, bei denen Stadt und Grundstücksbesitzer gefordert sind. Die Stadt hat das Büro Pesch Partner Architekten Stadtplaner zum zweiten Mal mit einer vertieften Rahmenplanung beauftragt. Die ersten Analysen und Gedankenansätze daraus stellten die Pesch-Architekten sowie das Bauamt am Mittwoch, 11. April, ab 18 Uhr im Konferenzraum im ersten Obergeschoss der alten Hauptpost in der Bahnhofstraße 24 bei einem Info-Abend vor. Danach wird diskutiert. Wie wär's zum Beispiel mit einem verkehrsfreien Bahnhofsvorplatz?

Die Stadt verfolgt einen integrativen Ansatz und ermuntert die Interessierten, sich in die Diskussionen intensiv einzubringen und viele Anregungen zu geben. Ihre Mitwirkung ist in diesem Fall ganz besonders wichtig, da der Bahnhofsvorplatz und seine Umgebung ein Quartier mit großen Potenzialen für die Attraktivität der Stadt darstellt. Daher sind am 11. April ausdrücklich alle Weidener eingeladen. 
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.