14.02.2018 - 23:14 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

"CSU bleibt das Gerüst der Stadt" Fraktionschef Pausch sieht in Weiden viele Baustellen

Stark erkältet tritt Wolfgang Pausch ans Mikro. Er ist gedopt - mit rezeptfreier Medizin. Rezepte, vor allem aber Konzepte für die Stadtentwicklung fordert der CSU-Fraktionschef beim Politischen Aschermittwoch im Postkeller-Saal, um die vielen Baustellen, die er in der Stadt sieht, endlich abhaken zu können. Da die SPD nicht als Bauleiter tauge, bleibe die CSU weiter das einzig stabile Gerüst der Stadt, an dem aber auch alles hänge.

Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher, Landtagskandidat Stephan Oetzinger und Fraktionschef Wolfgang Pausch (von links) versprühen beim Politischen Aschermittwoch der CSU im Postkeller gute Laune. Bild: Schönberger
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Nur langsam fühlt sich am Aschermittwoch der Postkeller. Die Gäste, darunter einige aus dem Landkreis, die Landtagskandidat Stephan Oetzinger unterstützen, haben lange freie Platzwahl. Und doch bietet die CSU dann einen vergnüglichen Abend, zumal Oetzinger und Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht als Rosenkavaliere und Pausch mit einer ungewöhnlichen "Baustellenrede" überraschen.

Rupprecht genießt diesmal locker und gut gelaunt die Stunden: Erstmals seit 2005 hat er am Aschermittwoch dienstfrei, muss nicht ans Rednerpult. "Das ist auch sehr schön. Es stehen Land- und Bezirkstagswahlen an. Da sollen die Kandidaten ran. Ich hoffe ja inständig, dass wir nicht auch noch Bundestagswahlen bekommen", sagt er mit Blick auf die immer noch nicht sichere Groko.

Geradezu liebevoll vergräbt sich Wolfgang Pausch, der traditionell den kommunalpolitischen Part des "Derbleckens" übernimmt, in der "Baustelle Weiden", kommentiert und charakterisiert, was er da zutage fördert.

Bei der SPD sei es OB Kurt Seggewiß, der als Bauherrenvertreter mit der Ankündigung seines Rückzuges im Jahr 2020 bei vielen Bauarbeitern im Rathaus für ein Aufatmen gesorgt habe. Pausch sieht einen Jens Meyer, der durch Seggewiß als künftiger Bauherrenvertreter auf die Bautafel geschrieben wurde. Meyer habe aber bereits Sorge, dass Roland Richter oder Sabine Zeidler versuchten, mit Terpentin bei nächtlichen Baustellenbesuchen seinen Namen wieder zu entfernen. Alois Schinabeck sei immer unterwegs, um die Rechtschreibung auf eben diesen Bautafeln zu prüfen.

Zum Patchwork-Bauteam zählt Pausch auch die Grünen - mit "ZDF-Mann" Karl Bärnklau. Der Elektroingenieur, bekannt für "Zahlen, Daten, Fakten", wolle Stromkabel verlegen, wisse aber nicht, ob unterirdisch oder auf Masten, und kreise deshalb wortreich um die Baustelle. "Er gräbt ein, gräbt aus - und hält alle anderen auf." Derweil plane Gisela Helgath schon das Grün um die Baustelle, und ihr Fraktionskollege Veit Wagner helfe dafür öfters bei der SPD aus.

Pausch wirft einen Blick auf die Bürgerliste. Dort bleibe Philipp Beyer mit seinen Brezen immer wieder an Engstellen hängen. Christian Deglmann versuche sich als Dichter. Stefan Rank sei zwar immer recht laut auf dieser Baustelle Stadt, so dass viele meinten, es gehe flott voran. Als "Installateur" warte Theo Klotz, bis er sein "Pieselbecken" (Realschulbad) einbauen könne, während Reinhard Meier den Vereinen ein Luftschloss mit Schwimmbad bauen und Reinhold Wildenauer das Ganze auch noch versichern wolle.

Wesentlich fixer reagiere hingegen die CSU, deren Gerüst stabil stehe, die für die Baustellenorganisation sorge, Ideen und Gutachten auf den Weg bringe. Architekt Karlheinz Beer berechne die Statik. Alois Lukas räume beiseite, was die Statik gefährde. Hans Sperrer organisiere die Baustelleneinrichtung. Hans Forster stelle mit seinem Fahrrad das Baustellenfahrzeug. Lothar Höher sende Volksmusik und motiviere damit die Gerüstbauer. Die Finanzausschussmitglieder Stephan Gollwitzer, Dagmar Nachtigall und Pausch kümmerten sich um die Bezahlung, während die Verkehrsplanung bei Hans Blum, Markus Bäumler und Steffi Sperrer gut aufgehoben sei. Pausch: "Das ist der Unterschied zwischen der CSU und den anderen Parteien."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp