01.01.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

CSU dankt dienstbereitem Personal - Stephan Gollwitzer auf dem Wege der Genesung Auf ein gesundes neues Jahr - Kliniken auf Expansion

Wiedersehen macht Freude: CSU-Kreisvorsitzender Stephan Gollwitzer, nach seinem Unfall derzeit im Klinikum, kommt von der Station ins Foyer, um die CSU-Delegation beim Neujahrsrundgang zu komplettieren. Er bekommt gute Nachrichten zu hören.

Beim traditionellen Silvesterrundgang dankt der CSU-Kreisverband Weiden Klinikvorstand Josef Götz (Zehnter von links) stellvertretend für das dienstbereite Klinik-Personal für die geleistete Arbeit. Zum Treffen kommt auch CSU-Kreisvorsitzender Stephan Gollwitzer (Siebter von rechts), der nach einem Unfall im Klinikum behandelt wird. Mit der Weidener CSU unterwegs ist Landtagskandidat Stephan Oetzinger. Bild: Dobmeier
von Autor rdoProfil

Die CSU pflege traditionell an Silvester Einrichtungen und Behörden Dank zu sagen, die 24 Stunden Dienst für den Bürger leisten, erläutert CSU-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Pausch, als er stellvertretend Klinik-Vorstand Josef Götz begrüßt. Götz wiederum sieht hoffnungsfroh ins neue Jahr: Der achte Bauabschnitt auf dem Gelände des Augustiner-Seminars liege im Zeitplan und werde Anfang 2019 bezogen. Für Dezember 2018 ist der Einzug der Palliativstation geplant und im Januar soll das Hospiz in Neustadt eröffnen. Eine Station widme sich der Infektiologie, um Reisenden mit Symptomen nach ihrer Heimkehr im Bedarfsfall Hilfe bieten zu können.

Nach der Sanierung stehen neun OP-Säle - "auf modernstem Level" - zur Verfügung. Die technische Ausstattung der Klinik wurde aufgerüstet, zum Beispiel mit neuster MRT-Technik sowie biplanarer Angiografieanlage zur Behandlung von Gehirnblutungen bei Schlaganfällen, erinnert Josef Götz.

Weiterer Kreißsaal nötig

Mit deutlich über 1300 Geburten erhielt das Klinikum die Zusage vom Freistaat Bayern für einen dritten Kreißsaal, da die bisherige Kapazität für 900 Geburten ausgelegt ist. Außerdem werde ein Privatinvestor ein Ärztehaus am Augustiner-Seminar errichten, das unter anderem kinderärztliche und urologische Bereiche abdeckt. Das Haus in Eschenbach für Demenzpatienten habe sich hervorragend entwickelt und für Vohenstrauß suche man Ärzte.

Vorstand Götz dankte dem Stadtrat, dem Bezirks- und Landtag für die Zusammenarbeit, aber auch seinem tollen Personal. 2016 beschäftigte die Kliniken AG umgerechnet in Vollzeitstelen 2010 Mitarbeiter und im Jahr 2017 waren es 2032 Bedienstete. Als Wirtschaftsfaktor für die Region schlage die Lohnsumme von über 40 Millionen Euro zu Buche. Ohne Baumaßnahmen erfolgte der Umsatz von 220 Millionen Euro der Kliniken AG.

Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher dankt Pausch für die Unterstützung aus Mittel des Bezirkes Oberpfalz für Weiden. Höher nennt die Entstehung von zwei angegliederten Häusern ans Klinikum in den nächsten zwei bis drei Jahren mit einer Investition von 18,5 Millionen Euro. Es werde die Bettenkapazität auf 50 in der Jugendpsychiatrie und im alten Gebäude der Kinder- und Jugendpsychiatrie sollen 12 Erwachsenenplätze neu geschaffen werden.

Beim Silvesterrundgang besuchen die verschiedenen CSU-Delegationen die diensthabenden Behörden wie Feuerwehr, ILS, Justiz, die Bundespolizei am Bahnhof und die Polizeiinspektion sowie die Altenheime, die zum Jahreswechsel wertvolle Arbeit für die Bevölkerung verrichten und überreichen eine kleine Aufmerksamkeit.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp