16.02.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Freizeitregelung laut Gewerkschaft kaum durchsetzbar Sorgenkind Hotelbranche

Während in der Lebensmittelbranche die Weichen auf Expansion stehen und die Freizeit der Beschäftigen über Haustarife geregelt werden konnte, sieht es in Hotels- und der Hotelgastronomie in dieser Beziehung düster aus. "Hier gelingt es leider nicht, Arbeits- und Freizeit vernünftig zu gestalten", bedauerte Rainer Reißfelder, Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten in der Oberpfalz.

NGG-Geschäftsführer Rainer Reißfelder. Bild: Schönberger
von Jutta Porsche Kontakt Profil

Als Negativbeispiel erinnerte er an einen Fall in einem kleineren Hotelbetrieb nahe Kemnath. Dort hätten Mitarbeiter 2017 Betriebsratswahlen organisieren wollen, was bei der Arbeitgeberin aber auf massivste Gegenwehr gestoßen sei. "Wer nicht hinter ihr stand, wurde vor die Tür gesetzt." So seien die Betriebsratswahlen letztlich verhindert worden. Andererseits würden viele Arbeitgeber in dieser Branche jammern, sie bekämen kein Personal mehr. Reißfelder: "Die müssen sich nicht wundern, wenn sie Leute behandeln wie den letzten Dreck."

Der Zuständigkeitsbereich der NGG Oberpfalz erstreckt sich von Ingolstadt bis Weiden und von Amberg bis Cham. Branchen-Schwergewichte sind die milchverarbeitende Industrie sowie die Dauerback- und Süßwarenindustrie. Dazu zählen unter anderem die Naabtaler Milchwerke, Bayernland (Amberg), Goldsteig (Cham) und die Backstube Wünsche.

Die Beschäftigtenzahlen seien in diesen Bereichen teilweise stark gestiegen, berichtete Reißfelder. Außerdem sei die frühere Montag-bis-Freitag-Produktion auf eine Rund-um-die-Uhr-Produktion ausgeweitet worden. Das Thema Freizeit spiele deshalb nicht nur für die IG Metall, sondern auch für die Beschäftigten in dieser Branche eine immer größere Rolle. Im Gegensatz zum Hotelsektor sei es jedoch gelungen, mit Firmen in der Lebensmittelproduktion entsprechende Regelungen in den Haustarifen zu treffen.

2018 stehe unter anderem in der Milchbranche eine neue Tarifrunde bevor. Auch hier werden laut Reißfelder die Flexibilisierung der Arbeitszeit sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine Rolle spielen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp