27.03.2018 - 19:44 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Großes Bauprojekt nahe "Tohuwabohu"

Die Anwohner aus dem Laubenweg haben "etwas läuten hören". Der Bauausschuss will sich bei einer Ortsbesichtigung schlau machen. Fügt sich das Vorhaben der R&K Projektbau 1 - nördlich des Laubenweges und südlich direkt vor dem Kinderhaus "Tohuwabohu" (hinten, Bildmitte) - in die Umgebung ein? Verträgt die Ortsrandbebauung den Riegel (16 Wohnungen) oder soll die Bebauung abgestuft in die Landschaft übergehen, wie Hildegard Ziegler, Sprecherin der SPD im Bauausschuss, forderte. Karl-Heinz Schell (SPD) erinnerte daran, dass ein Vorhaben auf dem Grundstück schon einmal abgelehnt wurde - auch aufgrund von Nachbarbeschwerden. Nach Hinweis von Bau- und Planungsdezernent Oliver Seidel macht die Hochwasserfreilegung der Schweinenaab nun erstmals die Bebauung der Fläche möglich. "Wir könnten darüber nachdenken", sagte Friedrich Zeiß, Leiter der Stadtplanung. Die Überschwemmungsflächen wurden nach dem Umbau der Schweinenaab neu berechnet: Das Grundstück liegt nun nicht mehr im Überflutungsgebiet. Markus Bäumler (CSU), Reinhold Wildenauer und Stefan Rank (Bürgerliste) geben eine direkte Anbindung des Grundstückes an die Tulpenstraße als erste Voraussetzung für das Projekt vor. Josef Gebhardt (SPD) sah durchaus die Notwendigkeit, beim Bauen in Weiden "in die Höhe zu gehen". Bild: Wieder

von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.