28.07.2017 - 20:10 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

OB Seggewiß lobt Landrat Meier – Stadt nimmt an "GesundheitsregionPlus" teil Zusammenarbeit jetzt besser

Anfangs gab es zwar kritische Stimmen, am Ende aber stimmte der Stadtrat mit großer Mehrheit (29 zu 9) für die Teilnahme Weidens an der "GesundheitsregionPlus-Nordoberpfalz". Die Befürworter sprachen von einem Zeichen für die regionale Zusammenarbeit. Diese, so betonte Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, sei mit Landrat Andreas Meier besser geworden. "Vorher war das etwas schwieriger."

von Volker Klitzing Kontakt Profil

Während der OB von einem "Zeichen" sprach, votierte die Fraktionsspitze der SPD gegen die Teilnahme. Sie erkannten keine Vorteile. Dr. Matthias Loew, selbst Mediziner, verwies darauf, dass es bereits seit 2012 eine Gesundheitsregion gebe. "Hat das jemand mitgekriegt?", fragte er provokativ. Auch Chefarzt Dr. Theodor Klotz (Bürgerliste) zeigte sich skeptisch. Die Geschäftsstelle werde in Neustadt eingerichtet. "Was hat Weiden davon?" Zumindest die regelmäßige Überprüfung der Aktivitäten müsste gesichert sein. Klotz stimmte schließlich aus Gründen der "Psycho-Hygiene" zu.

Von einem Akt der regionalen Zusammenarbeit sprach CSU-Fraktionschef Wolfgang Pausch. Zur Diskussion um die Geschäftsstelle verwies er auf das Gesundheitsamt Neustadt, das auch in Weiden angesiedelt sei. Ähnlich argumentierte Bürgermeister Lothar Höher, der von einem Geben und Nehmen sprach. Entscheidend sei, was die Region in der Summe erreicht.

Mit der "GesundheitsregionPlus" soll ein regionales Netzwerk geschaffen werden, das im Interesse einer optimalen Vorsorge und einer Gesundheitsversorgung der Bevölkerung zusammenarbeitet. Die Errichtung einer Geschäftsstelle wird vom Gesundheitsministerium großzügig gefördert. Die Eigenbeteiligung liegt bei 21 500 Euro, was für die beiden Landkreise Neustadt und Tirschenreuth sowie die Stadt Weiden jeweils gut 7000 Euro im Jahr ausmacht.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp