26.03.2018 - 20:02 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Oberbürgermeister betont Verbindung zur Truppe im Einsatz Kurt Seggewiß besucht Soldaten im Kosovo

Pristina. Oberbürgermeister Kurt Seggewiß besucht die Bundeswehrsoldaten im Kosovo. Bereits am Rollfeld des Flughafens in Pristina wurde er am Montag von Oberstleutnant Christian Kiesel, Kommandeur des Weidener Artilleriebataillons und Kontingentführer des deutschen Einsatzkontingents, empfangen. Die beiden hatten beim Verabschiedungsappell im Januar am Oberen Markt den Besuch vereinbart. Nun ist es so weit. Laut Kiesel keine Selbstverständlichkeit: "In der heutigen Zeit ist das leider nicht mehr oft der Fall, dass Bürgermeister aus den Standorten kommen."

Hand drauf: Der Besuch war in Weiden vereinbart worden, nun reist Kurt Seggewiß durchs Kosovo. Oberstleutnant Christian Kiesel empfängt den Oberbürgermeister auf dem Rollfeld in Pristina. Bild: Julian Trager
von Julian Trager Kontakt Profil

Seggewiß sagte: "Ich will damit zeigen, dass die Stadt Weiden mit der Bundeswehr verbunden ist." Zu Beginn des dreitägigen Besuchs ging es ins Kfor-Hauptquartier in Pristina. Dort angekommen hatte Seggewiß eine schöne Aufgabe. Er durfte einen Weidener beglückwünschen. Dieser bekam den Ehrenkranz der Bundeswehr in Bronze für besondere Leistungen verliehen. Anschließend folgte eine Gesprächsrunde mit Soldaten, die in Weiden stationiert sind.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp