Oberpfälzer Kabinettsmitglieder
Von Otto Schedl bis Albert Füracker

Emilia Müller. Bild: Kneffel/dpa
Politik
Weiden in der Oberpfalz
22.03.2018
343
0

Mit Albert Füracker hat die Oberpfalz seit Mittwoch wieder einen Finanzminister in München sitzen. Zuletzt bekleidete August R. Lang für den Bezirk dieses Amt. Hier ein Überblick über alle Oberpfälzer Kabinettsmitglieder seit 1945.

Otto Schedl (CSU), Staatsminister von 1957 bis 1972, von 1969 bis 1972 auch stellvertretender Ministerpräsident: Der Sinzinger war zunächst Wirtschafts- und Verkehrsminister, später Finanzminister. Schedl starb im Jahr 1995.

Franz Sackmann (CSU), Wirtschafts-Staatssekretär von 1966 bis 1978. Sein Sohn Markus folgte ihm später im Amt. Franz Sackmann aus Roding (Kreis Cham) starb im Jahr 2011.

Max Fischer (CSU), Staatssekretär für Landesentwicklung und Umweltfragen von 1977 bis 1986: Der Chamer starb im Jahr 2015 .

August R. Lang (CSU), Staatsminister 1982 bis 1993: Der Eslarner (Kreis Neustadt/WN) war zunächst Justiz-, später Innen-, und zum Schluss Wirtschaftsminister. "Gustl" Lang starb im Jahr 2004.

Hans Spitzner (CSU), Staatssekretär 1988 bis 1990 und 1993 bis 2007: Der Parsberger (Kreis Neumarkt) war zuerst Umwelt- und später Wirtschaftsstaatssekretär. 2007 schied Spitzner aus dem Landtag aus.

Otto Zeitler (CSU), Umwel-Staatssekretär 1990 bis 1993: Der Nabburger war bis 2013 Mitglied des Landtags.

Marianne Deml (CSU), Agrar-Staatssekretärin von 1993 bis 2001: Die Politikerin aus Neunburg vom Wald verließ den Landtag im Jahr 2007.

Emilia Müller (CSU), Umweltstaatssekretärin von 2003 bis 2005, Europaministerin von 2005 bis 2007, Wirtschaftsministerin von 2007 bis 2008, Europaministerin von 2008 bis 2013, Sozialministerin von 2013 bis 2018. Die Politikerin aus Bruck (Kreis Schwandorf) erklärte, 2018 nicht mehr für den Landtag kandidieren zu wollen.

Markus Sackmann (CSU), Wirtschaftsstaatssekretär von 2007 bis 2008, Sozialstaatssekretär von 2008 bis 2013. Der Rodinger starb im Jahr 2015.

Albert Füracker (CSU), Finanzstaatssekretär von 2013 bis 2018, Finanzminister ab 2018. Der Parsberger (Kreis Neumarkt) folgt damit Ministerpräsident Markus Söder im Amt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.