20.02.2018 - 16:28 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Planung für einzeilige Bebauung dauert an Alles kreist um Edeldorfer Weg

Für die einzeilige Bebauung eines Teils der Nordfläche des Edeldorfer Wegs dauert die Planung an. Einiges ist noch beizubringen. Dafür dürfte sich an einigen Grüngut-Sammelstellen etwas tun.

von Volker Klitzing Kontakt Profil

Wie die Verwaltung jetzt auf Anfrage von Reinhard Meier von der Bürgerliste mitteilte, sei parallel zum Bauleitverfahren eine Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung nach der bayerischen Kompensationsverordnung notwendig. Diese müsse in das Verfahren eingearbeitet werden. Außerdem fehlen die Ergebnisse eines beauftragten Wasserrechtsverfahrens. Wenn es mit der Hauptplanung weitergeht, wird im Bauausschuss über den aktuellen Stand berichtet.

Meier wollte auch wissen, wie es um die Planung eines Kreisverkehrs im Kreuzungsbereich Edeldorfer Weg und Vohenstraußer Straße bestellt ist. Diese zieht sich ebenfalls hin, da die Diskussion um die Fortführung der Süd-Ost-Tangente über den Schirchendorfgraben Richtung Vohenstraußer Straße in das Bauleitverfahren einbezogen werden muss. In einer der nächsten Sitzungen des Bauausschusses will die Verwaltung ausführlicher berichten.

In einer der nächsten Sitzungen soll schließlich auch auf eine dritte Anfrage von Meier ausführlicher berichtet werden. Dabei geht es um das sogenannte Beyer-Eck, über das seit Jahrzehnten diskutiert wird. Die konfliktreiche Verkehrssituation erfordere einen neuen Vorentwurf sowie eine detaillierte Darstellung des Kreuzungsbereichs, heißt es hierzu seitens der Verwaltung.

Zu den Grüngut-Sammelstellen, die in wenigen Wochen wieder bis Ende November in Betrieb genommen werden, fordert die CSU für Plätze im Stadtteil Hammerweg und am Ende des Hopfenwegs in Weiden-Ost eine bessere Befestigung. Die Verwaltung kündigte an, den Platz am Ende des Hammerwegs im Wald ebenso wie den am Flutkanal südlich der Gärten mit Frostschutz- und Wegebaumaterial zu befestigen. Für die Grüngut-Sammelstelle am Hopfenweg wird eine Pflasterung geprüft. Sollte diese nicht möglich sein, soll der Platz ähnlich denen am Hammerweg befestigt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp