17.07.2017 - 19:12 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Ruhestörende Gartenarbeiten werktags von 7 bis 20 Uhr erlaubt Rasenmäher darf Nervensäge sein

In diesen warmen Sommermonaten ist es der Klassiker schlechthin. Man legt sich zur Mittagszeit für ein Nickerchen im Garten auf die Liege. Nur wenige Minuten später knattert der Rasenmäher des Nachbarn los. Streit liegt in der Luft. Doch der Lärm ist erlaubt. Auch um diese Zeit.

Schon gewusst? Rasenmähen ist werktags von 7 bis 20 Uhr erlaubt.
von Volker Klitzing Kontakt Profil

Vor 20 Jahren hat die Stadt eine Verordnung zur Lärmbekämpfung erlassen. Darin stand noch was von Mittagspause, aber zum Beispiel auch, dass der beauftragte Gärtner zeitlich weniger Rücksicht nehmen musste. Nur fünf Jahre später, also 2002, trat eine von der Bundesregierung im Rahmen des Bundesimmissionsschutzes neu gefasste Verordnung zum Geräte- und Maschinenlärmschutz in Kraft. Und zwar bundesweit einheitlich für bestimmte lärmintensive Geräte wie Rasenmäher und andere Gartengeräte. Seitdem war zwar die kommunale Regelung immer noch in den Köpfen der Leute, aber sie stand eben nur noch auf dem Papier, das Bundesgesetzen untergeordnet war.

Demnach dürfen Rasenmäher und ähnliche Geräte werktags, also von Montag bis einschließlich Samstag, von 7 bis 20 Uhr eingesetzt werden. Für besonders laute Geräte und Maschinen wie zum Beispiel Freischneider, Graskantenschneider, Laubbläser und -sammler gelten weitere Einschränkungen unter Wahrung der Mittagsruhe. Ihr Einsatz ist an den Werktagen nur von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr erlaubt.

Vor diesem Hintergrund hat der Hauptverwaltungs- und Umweltausschuss vor kurzem gegen drei CSU-Stimmen beschlossen, zunächst für ein Jahr zu beobachten, ob auf die städtische Verordnung verzichtet werden kann. Laut Mitteilung von Rechtsdezernent Hermann Hubmann hat sich diese Vorgehensweise in Nürnberg bewährt. Mit Weiden vergleichbare Städte wie Amberg, Ansbach, Passau, Kempten und Memmingen hätten ebenfalls keine Verordnung zur Lärmbekämpfung mehr. Die alte Regelung sei in sich doch recht widersprüchlich.

Jeder sollte so viel Rücksicht nehmen, wie er sie selbst gern hätte.Rechtsdezernent Hermann Hubmann über ruhestörende Gartenarbeiten

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.