21.06.2017 - 18:24 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Sanierungen an Aussegnungshalle doppelt so teuer Mehrkosten absegnen

Böse Überraschung bei der Aussegnungshalle am Stadtfriedhof. Dort waren zunächst Sanierungskosten in Höhe von 120 000 Euro für die Glasfassade vorgesehen. Einen entsprechenden Betrag hatten die Stadträte auch im Haushalt 2017 eingesetzt. Inzwischen aber stellte sich heraus, dass weitere Sanierungsmaßnahmen notwendig werden. Die Kosten erhöhen sich dadurch auf mehr als das Doppelte und betragen nun 260 000 Euro. Den zusätzlichen Betrag muss der Finanzausschuss in seiner Sitzung an diesem Donnerstag (Beginn 14.30 Uhr) in einem auch noch zu erstellenden Nachtragshaushalt einsetzen.

Schaut gar nicht so sanierungsbedürftig aus, ist es aber. Für Arbeiten an der Aussegnungshalle muss die Stadt nicht nur 120 000 Euro, sondern jetzt sogar 260 000 Euro aufbringen. Bild: Schönberger
von Volker Klitzing Kontakt Profil

Bei der Planung der Fassadensanierung kam zum Vorschein, dass auch die Entwässerung der Aussegnungshalle überaltert und defekt ist. Zudem weist die Bodenabdichtung der Vorhalle undichte und feuchte Stellen auf, die den Beton schädigen. Diese Bauteile müssen mit saniert werden, sonst würde die neue Fassade gleich wieder geschädigt.

Wie die Verwaltung im Vorfeld der Sitzung mitteilte, sind die Kostenmehrungen von 140 000 Euro nicht nur auf die Erweiterung der Baumaßnahmen zurückzuführen, sondern auch auf die derzeit sehr gute Baukonjunktur und die damit verbundene starke Auslastung der Firmen. So seien bei den erfolgten Ausschreibungen bei allen Gewerken nur ein oder zwei Angebote eingegangen. Obwohl eine ausreichende Anzahl von Firmen zur Angebotsabgabe aufgefordert wurde.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.