07.02.2018 - 18:30 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Selbst der barrierefrei Umbau des Bahnhofs steht noch nicht fest Zukunft Bahn ungeklärt

Das Bahngelände scheint auf dem Abstellgleis gelandet zu sein. Drei Varianten, wie es genutzt werden könnte, liegen seit über fünf Jahren vor. Doch festgelegt hat sich der Stadtrat bisher noch nicht, wie im Bauausschuss an diesem Donnerstag erläutert wird.

Das Bahnhofsgelände, von der Westseite aus gesehen. Sechs Jahre nach den ersten Planungen ist noch immer nicht klar, wie und wann die Stadt Bereiche davon nutzen könnte. Bild: Schönberger
von Volker Klitzing Kontakt Profil

Nach einem Antrag der CSU-Fraktion zum aktuellen Sachstand beim Planungsgebiet "Bahnhof/Bahnstadt" blickt die Verwaltung erst einmal ins Jahr 2012 zurück. Damals ist das Stuttgarter Büro Pesch beauftragt worden, im Zusammenhang mit dem Städtebauförderprogramm "Stadtumbau West" eine Rahmenplanung zu erarbeiten. Daraus wurden drei Testentwürfe: "Erweiterung Wohngebiet Lerchenfeld", "Neues Quartier Bahnstadt" und "Bildungscampus Bahnstadt". Bisher ist keine Festlegung auf eine Vorzugsvariante erfolgt.

Laut Verwaltung liegt dies daran, dass die Zukunft des Bahnhofsgebäudes ungeklärt ist. So sei nicht abzusehen, wann die Deutsche Bahn eine Entscheidung über den barrierefreien Um- oder Ausbau des Gebäudes treffen wird. Die Entscheidung sei die Voraussetzung für eine Aussage über die genaue Lage einer möglichen Stadtteilwegeverbindung.

Zum ehemaligen Bahnbetriebswerk, auf das die CSU in ihrem Antrag explizit eingeht, stellt die Verwaltung fest, dass sich die Altlastensituation "entwicklungshemmend" auswirkt. Zudem sei das Gelände im Besitz der Bahn und bahnrechtlich gewidmet. Schließlich müsse noch geklärt werden, welche Folgen die angestrebte Elektrifizierung der Bahnstrecke haben werde. Trotzdem wird bei der Planung bereits eine sogenannte Vertiefungsphase in Angriff genommen. Allerdings nur für einen Ausschnitt der gesamten Rahmenplanung. Der liegt beidseitig der Bahnhofstraße in ihrem nördlichen Abschnitt. Angemerkt

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp