20.04.2018 - 17:16 Uhr
Oberpfalz

Stadt und Bundesagentur für Arbeit diskutieren Kehrtwende: Sozialbürgerhaus nun doch einhäusig

Wie geht es mit der Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung und der Agentur für Arbeit bei der Realisierung des Sozialbürgerhauses weiter? Antworten auf diese Frage haben Vertreter der Stadtverwaltung, der Agentur für Arbeit, der Regionaldirektion Bayern und der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit bei einem Treffen in der Agentur für Arbeit Weiden diskutiert. Als Gesprächsergebnis sind sich die Teilnehmer an der Besprechung in Folgendem einig. Das jedenfalls teilt die Stadt mit:

Kehrtwende: Das neue Sozialbürgerhaus, eine Kooperation von Stadtverwaltung und Arbeitsagentur, soll nun doch unter einem Dach Platz finden. Bild: Götz
von Externer BeitragProfil

Die Bundesagentur für Arbeit und die Stadtverwaltung der Stadt Weiden sind sich im Ziel der Verwirklichung des Sozialbürgerhauses (SGB II, III, VIII, XII) unter einem Dach einig. Die Bundesagentur für Arbeit und die Stadtverwaltung suchen gemeinsam nach Alternativen einer Realisierung des Sozialbürgerhauses in einem Gebäude.

Damit werde wieder ein gemeinsamer Kurs aufgenommen, ein Sozialbürgerhaus zu schaffen, in dem Bürger soziale Leistungen und Beratungen der Stadtverwaltung, des Jobcenters und der Agentur für Arbeit aus einer Hand und unter einem Dach erhalten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.