14.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Walter Ritter gibt Bayerische Ehrenamtskarte zurück: Mangelnde Gleichbehandlung Rote Karte für den Freistaat

Direkt an das Staatsministerium für Arbeit und Soziales will Walter Ritter seine Bayerische Ehrenamtskarte zurückgeben. Bild: hfz
von Fred LehnerProfil

Ritter sieht darin sogar einen Verstoß gegen die im Grundgesetz festgelegte Gleichbehandlung der Bürger. "Ich will keine Bayerische Ehrenamtskarte, die nicht für alle Bürger, die die gleichen Voraussetzungen erfüllen, erreichbar ist."

Gefordert werden laut dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales: ein unentgeltliches Engagement von durchschnittlich fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden Projektarbeit pro Jahr. Das bürgerschaftliche Engagement muss außerdem seit mindestens zwei Jahren angehalten haben. Diese Voraussetzungen hat Walter Ritter aus Floß mehr als erfüllt. Durch sein Engagement beim Allgemeinen Rettungsverband (ARV) in der Offenen Behindertenarbeit: bei offenen Treffs, Freizeit- und Bildungsveranstaltungen sowie als Mitglied des Zeitschriften- und Theaterprojekts für Menschen mit und ohne Behinderung.

Dass er die Bayerische Ehrenamtskarte erhalten konnte, liegt daran, dass sich der Landkreis Neustadt an dieser Initiative des Staatsministeriums beteiligt. Die Stadt Weiden tut das nicht. Die Einführung wurde laut Leitendem Rechtsdirektor Hermann Hubmann abgelehnt, weil sie - angesichts der aktuellen Haushaltslage - zu personal- und kostenintensiv sei.

Mit der Rückgabe der Karte verzichtet Walter Ritter auf vergünstigte Eintrittspreise u. a. bei Konzerten des Landkreises, des Naturparks oder auch in bayerische Museen. Letzteres werde durch seinen Schwerbehindertenausweis ohnehin wieder aufgehoben, meint er. Überhaupt ist er überzeugt: "Ich brauche für mein Engagement den Freistaat nicht. Die Arbeit mit alten Menschen und Menschen mit Handicap macht und bringt mehr Spaß und Freude, als der Freistaat vergüten kann."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp