14.12.2011 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Wertstoffhof

von Redaktion OnetzProfil

Auch zum Hü und Hott rund um das Gelände für den neuen Ammerthaler Wertstoffhof äußert sich Dr. Hans Lang in seinem Schreiben an die AZ:

"Wie sehr Gemeinderat Karl Englhard für das Wohl von Ammerthal eintritt, sieht man auch bei der Entscheidung für einen neuen Wertstoffhof. Die von ihm gemachten Zusagen, die seitens des Landratsamtes zur Planung eines neuen Wertstoffhofes führen sollten, wurden zurückgezogen, nachdem er anhand einer noch nicht genehmigten Gewerbegebietsausweisung eine Verschmelzung seiner Grundstücke unter Verlegung und Auflassung von Wegen erreicht hatte."

Er hoffe, so Lang abschließend, dass auch im Gemeinderat Ammerthal zu gegebener Zeit der Satz des ehemaligen Münchener Oberbürgermeisters Hans-Jochen Vogel Beachtung finde: "Man muss von Politikern erwarten können, dass Wort und Tat übereinstimmen." Bis dorthin hätten aber anscheinend die Sprüche "Geld regiert die Welt", "Geld stinkt nicht" und "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern" leider immer noch die Oberhand.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.