16.01.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Zwei von sechs Delegierten beim SPD-Bundesparteitag aus Püchersreuth Nordoberpfälzer gegen GroKo

SPD-Landeschefin Natascha Kohnen hat ihre Meinung geändert. Sie ist inzwischen Befürworterin einer Neuauflage der großen Koalition in Berlin. Ihr Generalsekretär Uli Grötsch, der den Unterbezirk Weiden-Neustadt/WN-Tirschenreuth im Bundestag vertritt, ist seiner Linie dagegen treu geblieben. Er steht der GroKo nach wie vor kritisch gegenüber, wie seine Weidener Büro-Mitarbeiterin Michaela Treml am Dienstag gegenüber dem "Neuen Tag" bestätigte. Auch sie ist übrigens wie Grötsch auf dem außerordentlichen Bundesparteitag der SPD am Sonntag in Bonn mit dabei.

Zwei aus Püchersreuth. Michaela Treml (links) und Maria Sauer sind am Sonntag beim GroKo-Bundesparteitag der SPD in Bonn dabei.
von Volker Klitzing Kontakt Profil

Zehn Delegierte stellen die Sozialdemokraten aus dem Bezirk Oberpfalz. Sechs davon kommen aus dem hiesigen Unterbezirk, und diese gehören eigentlich alle dem Kreisverband Neustadt/WN an. Allerdings ist Landtagsabgeordnete Annette Karl verhindert. Für sie rückt der stellvertretende Weidener Vorsitzende Herbert Schmid nach. Aus dem Kreisverband Tirschenreuth ist kein Delegierter dabei.

Dafür stellt der 26-köpfige SPD-Ortsverband Püchersreuth gleich zwei Delegierte, wenn die Sozialdemokraten am Sonntag über ihre Zukunft entscheiden. Neben der bereits genannten Michaela Treml, die in Püchersreuth stellvertretende Vorsitzende ist und dem Bezirksvorstand angehört, ist dies noch die Ortsvereinsvorsitzende und stellvertretende Kreisvorsitzende Maria Sauer. "Wir haben uns einfach getraut zu kandidieren und sind als Delegierte gewählt worden", erläutert Treml die ungewöhnliche Konstellation. Püchersreuth sei keine rote Gemeinde, eher durchschnittlich, obwohl Grötsch hier sein zweitbestes Ergebnis erzielt habe.

Weitere Delegierte sind der Büroleiter von Grötsch, der Kirchenthumbacher Dominik Brütting, der auch dem Bezirksvorstand angehört, sowie der Parksteiner Michael Kick, Landes-Vize der Jusos. Sie alle sind sich einig. Michaela Treml glaubt nicht, dass sich einer von ihnen für die GroKo stark macht. Angemerkt

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp