07.05.2018 - 20:10 Uhr
Oberpfalz

Zweite Einladung des Oberbürgermeisters stößt auf Unmut Stadtrat muss nicht nachsitzen

Ebenso überraschend wie ausführlich beschäftigte sich der Stadtrat am Montag erstmal mit - sich selbst. Grund: Die Fraktionen hatte am Freitag eine zweite Einladung des Oberbürgermeisters erreicht - zu einer ergänzenden Stadtratssitzung am Dienstag, falls am Vortrag Anträge aus Zeitmangel liegenbleiben würden. CSU-Fraktionschef Wolfgang Pausch sah das Gremium unter Druck gesetzt. "So sollte man nicht miteinander umgehen", erklärte er. Und Pausch erinnerte daran, dass generell als möglicher Fortsetzungstermin der jeweils folgende Montag vereinbart sei.

von Ralph Gammanick Kontakt Profil

"Verwundert" zeigten sich auch Karl Bärnklau (Grüne) und Christian Deglmann (Bürgerliste), der forderte, den vorgesehenen "Ersatztermin" zu streichen. Letzteres zwar erfolglos. Doch das Problem erledigte sich am Ende von selbst: Die öffentliche Sitzung endete relativ pünktlich um 18.15 Uhr, nur ein (nicht dringender) Punkt fiel unter den Tisch.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.