06.03.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

0:8 gegen Victoria II SKC Gut Holz SpVgg Weiden in Bamberg chancenlos

Chancenlos sind die Kegler des SKC Gut Holz SpVgg Weiden beim Gastspiel in Bamberg. Die heimische Victoria II wird ihrer Favoritenrolle als Spitzenmannschaft der 2. Bundesliga gerecht und deklassiert die Gäste aus der Oberpfalz.

Manuel Donhauser war mit 600 Holz bester Weidener Einzelspieler
von Norbert DietlProfil

Ohne die Stammkräfte Thomas Immer, Stefan Heitzer und den zuletzt überraschend stark spielenden Jonas Urban waren die Weidener in Bamberg angetreten. Dass dort zudem über sechs und nicht wie gewohnt über vier Bahnen gespielt wurde, machte die Aufgabe nicht leichter. Zwar mühten sich die Gäste aus der Oberpfalz redlich, gegen eine starke Bamberger Erstliga-Reserve hatten sie aber keine Chance. Marco Gesierich, der in dieser Saison erstmals von Anfang an aufgeboten war, enttäuschte mit 561 Holz nicht, stand gegen Miroslav Jelinek (610) aber auf verlorenem Posten. Noch schwerer tat sich Dennis Greupner, der immerhin schon die "Erfahrung" von vier Zweitligaeinsätzen vorzuweisen hatte. Dominik Teufel hatte Greupner immer unter Kontrolle, gewann mit 4:0 und klaren 584:517 Holz. Und weil Markus Schanderl den Anfangsrückstand von 22 Zählern, er musste sich auf Bahn eins Sebastian Rüger mit 160:138 Holz beugen, nicht mehr wettmachen konnte, führten die Hausherren beim Wechsel bereits mit 5:0 und schier uneinholbaren 141 Holz.

Im zweiten Durchgang kontrollierte Bamberg die Begegnung weiter, ohne sich aber nochmals so entscheidend absetzen zu können. Uwe Waldmann holte gegen Christopher Wittke nach Satzpunkten zwar ein 2:2-Unentschieden, gab aber bei 606:565 Kegelpunkten einen weiteren Mannschaftspunkt ab. Auf der Nebenbahn haderte Manuel Donhauser mit dem Schicksal. Nach einem 1:1-Zwischenstand verlor Donhauser Bahn drei mit 144:145 Holz und kam auf der Schlussbahn mit 144:144 nur zu einer Punkteteilung. Damit holte Roos mit 2,5:1,5 den Mannschaftspunkt, obwohl er nach Kegelpunkten mit 575:600 Holz deutlich klein beigeben musste. Um 14 Holz musste sich schlussendlich Michael Gesierich trotz eines 2:2 nach Satzpunkten Thomas Müller beugen. Damit ging Weiden am Ende gänzlich leer aus.

Einzelergebnisse:

Miroslav Jelinek - Marco Gesierich: (145:132, 146:153, 145:141, 174:135) 610:561 - Satzpunkte: 3:1 - Mannschaftspunkte: 1:0;

Dominik Teufel - Dennis Greupner: (146:107, 139:137, 147:139, 152:134) 584:517 - 4:0 - 2:0;

Sebastian Rüger - Markus Schanderl: (160:138, 145:143, 129:144, 139:123) 573:548 - 3:1 - 3:0;

Christopher Wittke - Uwe Waldmann: (149:155, 134:143, 171:36, 152:131) 606:565 - 2:2 - 4:0;

Andre Roos - Manuel Donhauser: (132:162, 154:150, 145:144, 144:144) 575:600 - 2,5:1,5 - 5:0;

Thomas Müller - Michael Gesierich: (151:139, 122:133, 148:132, 151:154) 572: 558 - 2:2 - 6:0,

Kegelpunkte: 3520:3349 - Satzpunkte: 16,5:7,5 - Mannschaftspunkte: 8:0.

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.