29.06.2017 - 21:12 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

1. FC Nürnberg gegen Bohemians Prag in Weiden Köllner hofft auf starke Kulisse am Wasserwerk

Mittelfranken, Oberbayern, Oberpfalz - der 1. FC Nürnberg geht raus. Und die Fans danken es den Clubberern. Jetzt hofft Trainer Michael Köllner, dass dies auch am Samstag so sein wird.

Egal, was ist, sie halten zum Club: Am Samstag beim Testspiel gegen Bohemians Prag wird eine große Anzahl von Club-Anhängern am Weidener Wasserwerk erwartet. Bild: dpa
von Josef Maier Kontakt Profil

Weiden/Nürnberg. Club-Trainer Michael Köllner hat vor dem Spiel des FCN am Samstag (18 Uhr) in Weiden gegen Bohemians Prag einen großen Wunsch. "Ich hoffe, dass die Hütte voll sein wird, wie in Schwabach und Eichstätt." Das Weidener Wasserwerk wird aber sicher nicht ausverkauft sein, offiziell beträgt das Fassungsvermögen 7600 Zuschauer.

Aber bei den ersten Testspielen in Schwabach (5:0) und Eichstätt (2:1) waren die Stadien mit je etwa 4000 Zuschauern bestens gefüllt. Auf jeden Fall verspricht der Trainer aus Fuchsmühl (Kreis Tirschenreuth) den Fans am Wasserwerk schon mal ein Fußballfest: "Wir werden auch schon im Vorfeld alles tun, damit dieses Spiel top wird." Der FCN präsentiert in der Oberpfalz auch seine Neuzugänge Sebastian Kerk, Enrico Valentini, Torhüter Fabian Bredlow, Lukas Jäger und Alexander Fuchs.

Ohne Erras und Lippert

Nicht mit dabei sein werden Lokalmatador Dennis Lippert (Kreuzbandriss) und auch Patrick Erras. Der Raigeringer leidet nach seiner Genesung von einem Kreuzbandriss immer wieder unter muskulären Problemen. Auch derzeit muss der 22-Jährige mit dem Training kürzertreten. Besorgniserregend sei die Situation aber nicht, sagt er. "Und ich werde auf jeden Fall mit nach Weiden kommen." Und da wird Erras auch das ein oder andere Autogramm schreiben.

Der 1. FC Nürnberg ist Veranstalter dieses Testspiels, der Partnerverein SpVgg SV Weiden unterstützt den Club. "Wir haben auch den Rasen hergerichtet", sagt Philipp Kaufmann. Der SpVgg-SV-Sportvorstand will keine Prognose in Sachen Zuschauerzahl wagen, sagt nur: "Wir würden uns über einen großen Andrang und eine schöne Atmosphäre im Stadion freuen."

Estischer Nationalspieler

Der Gegner der Nürnberger, der tschechische Erstligist Bohemians Prag, hat in der abgelaufenen Saison gerade noch den Klassenerhalt geschafft. In der 16er-Liga wurde der Traditionsklub Dreizehnter. Mit gerade einmal 22 erzielten Treffern hatte Bohemians die schlechteste Offensive der Liga, allerdings war die Defensive mit 39 Gegentreffern durchaus stabil für ein Kellerkind. Bohemians, dessen Fans vor allem aus der alternativen Szene Prags kommen und die eine Fanfreundschaft mit dem FC St. Pauli haben, hat eine relativ junge Mannschaft mit keinen herausragenden Spielern. Einen Nationalspieler gibt es aber doch in den Reihen: Siim Luts, er läuft für die estische Auswahl auf. Trainer ist Martin Hasek. Ihre Heimspiele trägt die Mannschaft im Dolícek, einem Fußballstadion im Prager Stadtteil Vrsovice, aus. Das Fassungsvermögen ist kleiner als am Weidener Wasserwerk - 6863 Fans passen rein.

Infos und Karten

Die Stadionkassen am Samstag öffnen um 16. 30 Uhr, Einlass ins Stadion ist um 17 Uhr. Die Partie zwischen dem Club und Bohemians Prag beginnt um 18 Uhr.

Die SpVgg SV Weiden bittet ortskundige Besucher des Spiels, die Parkplätze am Eisstadion zu nutzen und dann ans Wasserwerk hinüberzugehen. Die Parkplätze am Stadion selbst seien schnell ausgelastet, heißt es.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp