5:1-Sieg im Finale gegen den SV Etzenricht
Rückblick aus 2016: SpVgg SV Weiden gewinnt den Oberpfalz-Medien-Cup

(Foto: af)
Sport
Weiden in der Oberpfalz
28.12.2016
6231
0

Der Gastgeber steht am Ende ganz oben: Die SpVgg SV Weiden gewinnt den Oberpfalz-Medien-Cup 2016! Im Finale lassen die Koller-Schützlinge dem SV Etzenricht keine Chance und siegen mit 5:1. 1300 Zuschauer verfolgen das spektakuläre Turnier in der Weidener Mehrzweckhalle. Besonders ein Underdog aus der Bezirksliga gewinnt die Sympathien des Publikums.

Finale: SpVgg SV Weiden - SV Etzenricht 5:1

Das Endspiel gerät zur One-Man-Show des Marco Kießling! Der Weidener Youngster ballert seine Mannschaft mit einem Dreierpack quasi im Alleingang zum Titel. Der erste und der letzte Treffer des Turniers gehen auf das Konto von Joe Rodler. Damit steht die SpVgg SV Weiden zum siebten Mal und zum dritten Mal in Folge ganz oben auf dem Podest. 900 Euro wandern dafür in die Mannschaftskasse. Der SV Etzenricht spielt ein starkes Turnier - hebt sich seine schwächste Leistung aber ausgerechnet für das Finale auf.



Spiel um Platz 3: SpVgg Pfreimd - SC Ettmannsdorf 6:5 n.N. (3:3)

Diese wahnsinnigen Pfreimder kennen nur eins: Spektakel! In der letzten Spielminute liegen sie 1:3 hinten, ehe Prey und Zechmann (wer sonst?) noch für den Ausgleich sorgen. Und als wäre das nicht genug, gewinnen sie auch noch das Neunmeterschießen. Damit wandern 450 Euro für den Platz auf dem Stockerl in die Pfreimder Mannschaftskasse. Der SC Ettmannsdorf enttäuscht keineswegs, aber gegen diese Moral der SpVgg ist heute kein Kraut gewachsen. Was für ein Auftritt des Bezirksligisten! Eine starke Bewerbung für eine erneute Einladung 2017.

Spiel um Platz 5: SV Mitterteich - FC Amberg 4:3

Ein erneut torreiches Spiel um die Goldene Ananas bzw. um etwas Geld für die Mannschaftskasse. Insgesamt fielen nun schon 79 Tore. Der Stiftländer Landesligist setzt sich trotz des Fehlens eines etatmäßigen Keepers gegen den FC Amberg durch. Drechsler, Heidel, Lavicka und Cavelius schießen den SVM auf Platz 5 in der Endabrechnung. Die Buden von Schreyer (2) und Geissler sind für den enttäuschenden Bayernligisten zu wenig.

Spiel um Platz 7: SV Sorghof - SpVgg Schirmitz 1:3

Die Lokalmatadoren aus Schirmitz sorgen für einen versöhnliches Turnierabschluss und zwingen die Sorghofer "Indianer" in die Knie. Für die Dütsch-Truppe war die Teilnahme ein tolles Erlebnis, während der Landesligist auch in diesem Jahr hinter den Erwartungen zurückbleibt.

Halbfinale 2: SpVgg Pfreimd - SV Etzenricht 2:3

WAS! FÜR! EIN! SPIEL! 3:0 führt Etzenricht, ehe der bisher so furios aufspielende Bezirksligist in Unterzahl noch einmal rankommt. Am Ende wird es hitzig (beide Teams in Unterzahl) und der Landesligist schaukelt das Ding technisch brillinat nach Hause. Herrmann, Pötzl und Koppmann treffen für den SVE, Schreyer und Prey für die SpVgg. Weiden gegen Etzenricht: ein würdiges Finale dieses unterhaltsamen Turniers.

Halbfinale 1: SpVgg SV Weiden - SC Ettmannsdorf 3:1

Wendl, Kießling, Reich - das Weidener Trio biegt mit seinen Treffern einen 0:1-Rückstand (SC-Torschütze: Kara) noch zugunsten des Favoriten um. Damit steht der Vorjahressieger erneut im Endspiel. Jetzt dürfte auch Weidens Coach Franz Koller etwas zufriedener sein, der an der Bande in klopp'scher Manier seine Truppe antreibt. Jetzt wird es wieder laut in der Halle - die Pfreimder wollen die bislang souveränen Etzenrichter ärgern...

Die Gruppenphase ist beendet. Satte 59 Mal klingelte es schon im Kasten. Jetzt geht es weiter mit den Entscheidungsspielen...

SpVgg Schirmitz - SC Ettmannsdorf (B) 2:2

Das Halbfinale ist komplett. Der SC Ettmannsdorf qualifiziert sich ebenfalls für die Runde der letzten Vier. Coach Timo Studtrucker tigert die Bande rauf und runter - so spannend gestaltet sich der finale Akt der Gruppenphase, ehe der entscheidende Punkt eingetütet ist. Ludwig Hofer und Calvin Morin machen die Kisten für den Landesligisten.

Der Ticker erholt sich jetzt kurz von dieser turbulenten Vorrunde und meldet sich mit dem ersten Halbfinale Weiden vs. Ettmannsdorf wieder.

SV Etzenricht - FC Amberg (B) 5:1

Die Etzenrichter mausern sich hier zum Geheimfavoriten. Drittes Spiel, dritter Sieg und zum dritten Mal gab es nicht den Hauch eines Zweifels, wer das Parkett als Sieger verlassen wird. Dietl (2), Koppmann, Hönig und Pötzl sorgen für den deutlichen Erfolg über doch etwas enttäuschende Amberger und machen den Gruppensieg klar. Sogar einen Kopfballtreffer steuern die Etzenrichter bei.
P.S. Erneut sechs Treffer - es zeichnet sich ein Schema ab.

SpVgg Pfreimd - SV Mitterteich (A) 3:1

Die Halle bebt, der Pfreimder Block tobt: Die "Zechmänner" stehen im Halbfinale! Und wer sorgt für die Entscheidung? Natürlich, der Boss selbst - im Alleingang, in Unterzahl. Christian Zechmann und seine leidenschaftlich kämpfende SpVgg ringen den Landesligisten aus dem Stiftland nieder und stehen im Halbfinale. Daniel Cavelius verschoss für den SVM zudem einen Neunmeter. Wahnsinn!!

SV Sorghof - SpVgg SV Weiden (A) 2:4

Hallenfußball vs. Futsal 1:0! Man muss den Teams mal ein Kompliment machen: Hier wird richtig toller Sport geboten. Wieder klingelt es sechs Mal im Kasten. Benny Werner und Christoph Hegenbart steuern jeweils einen Doppelpack zum Gruppensieg der SpVgg SV Weiden bei. Die Sorghofer "Indianer" haben wie im Vorjahr, trotz der Treffer von Feldmann und Hager, nichts mit den vorderen Rängen zu tun. Jetzt folgt ein Finale um den Einzug ins Halbfinale.

SC Ettmannsdorf - SV Etzenricht (B) 2:4

Tore, Zeitstrafen, Hektik und ständig wechselnde Führung: So macht Hallenfußball Spaß! Die beiden Landesligisten schenken sich nichts und der SVE hat das bessere Ende für sich. Schon wieder sechs Treffer - 39 Tore insgesamt.
Jetzt steigen hier Spannung und Stimmung! Es geht in die letzten Gruppenspiele und um den Einzug ins Halbfinale.

SpVgg Schirmitz - FC Amberg (B) 2:4

Immer wieder Wiedmann! Der Torjäger hält die Amberger im Rennen. Mit einem Hattrick schießt er sich den Frust nach der Auftaktpleite von der Seele und legt quasi im Alleingang den Grundstein zum Sieg. Die SpVgg bezahlt dagegen erneut Lehrgeld. Die Dütsch-Truppe enttäuscht wieder nicht, besonders vor dem Tor mangelt es aber an Kaltschnäuzigkeit. Bereits zum vierten Mal fielen sechs Treffer in einer Partie. So kann's weitergehen.

SV Mitterteich - SV Sorghof (A) 5:1

Im Duell der Landesligisten melden sich jetzt auch die Stiftländer eindrucksvoll im Turnier an. Daniel Cavelius, Manuel Dürrbeck (2), Simon Hecht und Christoph Pirner schießen einen Kantersieg heraus. Bemerkenswert: Die Lang-Elf tritt hier ohne etatmäßigen Keeper an. Flügelflitzer Matthias Männl macht seine Sache zwischen den Pfosten bisher recht ordentlich. Für die "Indianer" wird es dagegen ganz schwer, das Halbfinale noch zu erreichen. Da muss jetzt schon ein Sieg gegen Weiden her.

SpVgg Pfreimd - SpVgg SV Weiden (A) 2:2

Die Pfreimder haben richtig Bock heute. Dem Bayernligisten trotzen sie nach einer Willensleistung einen Zähler ab. Die SpVgg SV war besser und strukturierter, aber gegen den unbändigen Einsatz der "Zechmänner" bleibt ihnen der Siegtreffer verwehrt. Dazu können sie sich bei Torwart Dominik Forster bedanken, der einige Male hervorragend reagierte. Der Pfreimder Anhang sorgt für prächtige Stimmung.

SV Etzenricht - SpVgg Schirmitz (B) 2:0

Kalt, kälter, Etzenricht! Der Landesligist bleibt cool, routiniert und schlägt Schirmitz relativ souverän. Der Neuling aus der Bezirksliga spielt engagiert, wirkt in einigen Situationen aber noch zu "grün". Selbst in Überzahl gelingt der Dütsch-Truppe kein Treffer.
Jedes Team hat jetzt einmal gespielt und die Halle ist proppevoll. Auf den Rängen ist gute Stimmung, denn jetzt kommt wieder Pfreimd. Gegen den Gastgeber...

FC Amberg - SC Ettmannsdorf (B) 2:4

Geht das hier torreich zu! Und der OMC hat seine erste Überraschung. Der Landesligist aus dem Landkreis Schwandorf weist den Amberger Bayernligisten in die Schranken. Und was der SC für herrliche Treffer erzielt. Kasem Basel schlenzt die Kugel etwa aus spitzem Winkel in den Giebel. Kann man mal so machen...

SV Sorghof - SpVgg Pfreimd (A) 3:3

Zum ersten Mal brodelt es in der Halle. Die Pfreimder als Underdog schnuppern an der Überraschung gegen den Landesligisten Sorghof. Angetrieben vom lautstarken Anhang sowie Spielertrainer und Doppeltorschütze Christian Zechmann verdient sich der Bezirksligist aber einen Zähler.

SpVgg SV Weiden - SV Mitterteich (Gruppe A) 3:0

Klare Sache zum Auftakt für den Gastgeber und Titelverteidiger SpVgg SV Weiden. Der Bayernligist setzt sich klar und deutlich gegen den Landesligisten aus Mitterteich durch. Joe Rodler netzt bereits nach 30 Sekunden zur Führung ein und stellt die Weichen auf Sieg.


Vorrundentabelle Gruppe A:

1. SpVgg SV Weiden
2. SpVgg Pfreimd
3. SV Mitterteich
4. SV Sorghof

Vorrundentabelle Gruppe B:

1. SV Etzenricht
2. SC Ettmannsdorf
3. FC Amberg
4. SpVgg Schirmitz


Infos zum TurnierAuf dem Parkett bietet sich den Zuschauern Hallenfußball in seiner herkömmlichen Form - der Futsal hat hier heute Hausverbot: Rundum-Bande, Zweikämpfe, Emotionen und jede Menge Tore! Beste Unterhaltung zwischen den Weihnachtsfeiertagen, Silvester und dem Jahreswechsel.

In der Vorrunde dauert eine Partie 1x14 Minuten. Die Entscheidungsspiele ab den Halbfinals gehen über 1x16 Minuten. Onetz.de berichtet hier im Liveticker vom Hallenspektakel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.