A-Klasse Ost: Moosbach und SG Wurz/Neuhaus nach Siegen weiter die ärgsten Verfolger
Püchersreuth der neue Spitzenreiter

Sport
Weiden in der Oberpfalz
26.03.2018
34
0

Der TSV Püchersreuth (1./37 Punkte) hat durch den 1:0-Sieg bei der DJK Neustadt II (5./30) die Tabellenführung in der A-Klasse Weiden Ost übernommen. Einen Punkt dahinter folgt die SG Waidhaus/Pfrentsch (36/ein Spiel weniger) auf Platz zwei, die aber spielfrei war. Immer noch in Schlagdistanz liegen die SpVgg Moosbach (3./33/ein Spiel weniger) nach dem 3:1-Sieg bei Schlusslicht FC Luhe-Markt II (14./4) und die SG Wurz/Neuhaus (4./31), die dem SV Schönkirch (10./18) eine 5:2-Packung verpasste.

SG Wurz/Neuhaus 5:2 (3:1) SV Schönkirch

Tore: 1:0 (16.) Christian Fritsch, 2:0 (20.) Florian Rupprecht, 3:0 (25.) David Kreinhöfner, 3:1 (45.+2) Fabian Gleißner, 4:1 (47.) David Kreinhöfner, 5:1 (72.) Mathias Bösl, 5:2 (79.) Philipp Gleißner - SR: Ludwig Pöllmann (1. FC Nagel) - Zuschauer: 45

Die SG Wurz/Neuhaus ging als verdienter Sieger vom Platz. Nach einem Torwartfehler staubte Christian Fritsch zum 1:0 ab. Florian Rupprecht per Freistoß und David Kreinhöfner erhöhten auf 3:0. Danach stellte die SG das Fußballspielen ein, und Schönkirch kam durch Fabian Gleißner zum Anschlusstreffer. Nach der Pause spielte die SG wieder konzentrierter und Kreinhöfner sowie Mathias Bösl sorgten für das 5:1. Auf der Gegenseite erzielte Philip Gleißner den zweiten Treffer der Gäste.

DJK Neukirchen 2:0 (1:0) VfB Thanhausen

Tore: 1:0 (38.) Max Woppmann, 2:0 (78.) Mario Baier - SR: Waldemar Reil (SpVgg SV Weiden) - Zuschauer: 60

Der Sieg im ersten Spiel nach der Winterpause war zweifellos hochverdient, spielerisch muss die DJK jedoch zulegen. Die Gäste hatten in dieser Hinsicht aber die weitaus größeren Defizite. Die Platzherren ließen im ersten Durchgang einige Möglichkeiten fast sträflich liegen. Es reichte nur zu einem Treffer durch Max Woppmann. Die Entscheidung fiel nach einem schweren Abspielfehler in der VfB-Defensive, den Mario Baier zum Endstand nutzte.

DJK Neustadt/WN II 0:1 (0:0) TSV Püchersreuth

Tore: 0:1 (81.) Stefan Blömer - SR: Ludwig Schreml (SC Eschenbach) - Zuschauer: 100

(wsc) Neun Minuten vor dem Ende versetzten die Gäste der DJK den Knockout und hievten sich damit auf den Tabellenthron. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit leichtem Chancenplus für den TSV erarbeitete sich die Schell-Elf nach dem Wechsel mehr Spielanteile. Die ausgegebene Taktik, aus einer sicheren Abwehr heraus Nadelstiche zu setzen, ging auf. Nach mehreren guten Einschusschancen gelang Stefan Blömer der umjubelte Siegrtreffer. Die DJK enttäuschte insgesamt und hatte vor allem im Angriff zu wenig Durchschlagskraft.

VfB Rothenstadt 2:1 (2:0) SpVgg Schirmitz II

Tore: 1:0 (8.) und 2:0 (42.) Julian Rost, 2:1 (90.) Lucas Weiß - SR: Martin Waßink (TSV Kirchendemenreuth) - Zuschauer: 60

(jsf) Rothenstadt hatte in der ersten Halbzeit die besseren Chancen. Bereits nach acht Minuten nutzte Rost eine davon und traf zur 1:0-Führung. Kurz vor der Halbzeit erhöhten die Rothenstädter, wiederum durch Rost, auf 2:0. Die zweite Halbzeit war anschließend ausgeglichener. Großchancen waren jedoch auf beiden Seiten kaum vorhanden. Kurz vor Ende der Partie wurde es noch einmal spannend, als Weiß auf 2:1 verkürzte. Doch Rothenstadt schaffte es, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten.

FC Luhe-Markt II 1:3 (0:2) SpVgg Moosbach

Tore: 0:1 (25.) Michael Bauer, 0:2 (31.) Tobias Kraus, 1:2 (50./Elfmeter) Christopher Mayer, 1:3 (83.) Tomas Vitek - SR: Karl-Heinz Klein senior (Weiden) - Zuschauer: 40 - Rot: (22.) Jacob Drechsler (FC) Handspiel - Besonderes Vorkommnis: (22.) Torwart David Stangl (FC) hält Handelfmeter

Bis zur 22. Minute war das Spiel relativ ausgeglichen, wobei der FC durch zwei gute Chancen in Führung hätte gehen müssen. Nach einem Handspiel im Sechzehner sah Drexler (FC) die Rote Karte. Stangl konnte zwar den Elfer halten, aber der FC verlor in der Folge die Ordnung. Moosbach nutzte dies durch Bauer und Kraus zur 2:0-Führung. Nach der Pause plätscherte das Spiel vor sich hin. Moosbach konnte aus der Überzahl keinen Vorteil ziehen. Es war eher der FC, der immer wieder gute Chancen hatte. Nach dem Anschlusstreffer in der 50. Minute durch Mayer, hatten es die Gäste ihrem Keeper zu verdanken, dass es beim 1:2 für Moosbach blieb. Der FC hätte in dieser Phase nicht nur den Ausgleich erzielen, sondern sogar in Führung gehen müssen. So war es Vitek auf der anderen Seite, der für die Gäste den 3:1-Sieg perfekt machte.

SV Floß 3:0 (1:0) FC Roggenstein

Tore: 1:0 (27.), 2:0 (66.) und 3:0 (69./Foulelfmeter) Christopher Schaller - SR: Wilhelm Fritz (Weiden) - Zuschauer: 50 - Rot: (74.) Daniel Käs (Roggenstein) Notbremse

(alm) Einen verdienten Sieg fuhr der SV Floß im ersten Spiel nach der Winterpause dank eines Dreierpacks von Christopher Schaller ein. Nach zehn Minuten bekam Floß das Spiel immer mehr unter Kontrolle und ging in der 27. Minute durch Schaller nach einer Hereingabe von Eismann in Führung. Danach verpasste es der SV, den Spielstand weiter zu erhöhen. Kurz nach Wiederanpfiff hatte Roggenstein mit der einzigen Chance des Spiels den Ausgleich auf dem Fuß. Davon unbeirrt erhöhte der SV durch zwei Treffer von Schaller innerhalb von drei Minuten auf 3:0 und entschied damit das Spiel frühzeitig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.