16.04.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

A-Klasse West SV Immenrueth wieder auf Platz zwei

Durch die überraschende 1:2-Heimniederlage des TSV Kastl (3./38) am Freitag gegen den VfB Weiden (6./25) hat sich das Titelrennen in der A-Klasse West verschärft. Der SV Immenreuth (2./40) nutzte die Gunst der Stunde und zog mit einem 8:0-Kantersieg über den SVSW Kemnath II (11./15) wieder an Kastl vorbei auf Platz zwei. Tabellenführer bleibt die SpVgg Windischeschenbach (1./42) nach einem hart erkämpften 2:0 über den SV Altenstadt/WN (4./32). In einem Nachholspiel tritt an diesem Dienstag der VfB Weiden gegen die SpVgg Neustadt/Kulm an. Anstoß ist um 18.15 Uhr.

von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

SV Immenreuth 8:0 (6:0) SVSW Kemnath II

Tore: 1:0 (4.) Michael Weber 2:0 (9.) Michael Kaufmann, 3:0 (21.) Gerhard Tretter, 4:0 (24.) Jonas Fehrmann, 5:0 (38.) Jonas Fehrmann, 6:0 (43.) Michael Weber, 7:0 (70.) Jonas Fehrmann, 8:0 (72.) Michael Kaufmann - SR: Ludwig Schreml (SC Eschenbach) - Zuschauer: 80

(döm) Ein verdienter Sieg für das Team um Spielertrainer Michael Kaufmann, der bei konsequenterer Chancenverwertung höher hätte ausfallen müssen. Nach einem Doppelschlag in den ersten zehn Minuten konnte Immenreuth das Spiel ruhiger angehen lassen und kam auch bedingt durch fahrlässiges Abwehrverhalten der Gäste zu weiteren Toren. In der zweiten Hälfte nahm der SVI ein paar Gänge raus, hatte aber die Partie gegen offensiv harmlose Gäste weiter im Griff und konnte noch zwei Tore erzielen.

W'eschenbach 2:0 (0:0) SV Altenstadt/WN

Tore: 1:0 (74.) Manuel Kessler, 2:0 (81.) Frank Eckl - SR: Reinhard Marschik (Kohlberg) - Zuschauer: 188

(fhö) Bei herrlichem Wetter und vor stolzer Kulisse empfing die SpVgg den Verfolger aus Altenstadt/WN. Das Spiel begann mit vielen Fehlpässen der SpVgg gegen sehr gut verteidigende Altenstädter, die immer wieder gefährlich konterten. Die erste nennenswerte Chance hatte Frank Eckl in der 15. Minute, als er am Pfosten scheiterte. Die wenigen Chancen der Hausherren wurden vom überragenden SV-Schlussmann Florian Trottmann entschärft. Es dauerte bis zur 74. Minute, ehe Manuel Kessler einen Freistoß an der Mauer vorbei ins Tor zauberte. Eckl erhöhte mit seinem 17. Saisontor noch auf 2:0.

TSV Erbendorf II 1:1 (0:0) SC K'thumbach II

Tore: 0:1 (58.) Milot Korcaj, 1:1 (82.) Matthias Linkel - SR: Stephan Meier - Zuschauer: 30

(skm) Die Punkteteilung war dem Spielverlauf angemessen. In der ersten Halbzeit gab es kaum Torchancen. Die beste Möglichkeit für den TSV hatte Daniel Weigl, der jedoch am Tor vorbeischoss. Nach dem Seitenwechsel kam etwas mehr Schwung in die Partie und Kirchenthumbach konnte durch den eingewechselten Korcaj in Führung gehen. Daraufhin beschränkten sich die Gäste zunehmend auf Defensivarbeit, verteidigten aber souverän. Erst acht Minuten vor dem Ende gelang den Erbendorfern der verdiente Ausgleich durch Matthias Linkel.

SV Grafenwöhr II 0:1 (0:0) Brand/Ebnath II

Tor: 0:1 (48.) Frank Steinkohl - SR: Alexander Ammann (TSG Weiherhammer) - Zuschauer: 30

In einem niveauarmen Spiel entschied ein Treffer zugunsten der Gäste. Die Heimelf trat im gegnerischen Strafraum zu unentschlossen auf.

SpVgg Trabitz 2:2 (1:2) VfB Weiden

Tore: 0:1 (17.) Stefan Heisig, 1:1 (29.) Daniel Schregelmann, 1:2 (33.) Florian Schrepel, 2:2 (60.) Nesredin Mohamed - SR: Anton Dötsch (Tremmersdorf) - Zuschauer: 40

Zweimal ging der Gast in Führung, zweimal schaffte Trabitz den Ausgleich. Mit der Punkteteilung hatte die Partie ein gerechtes Resultat.

DJK Weiden II 0:2 (0:1) Neustadt/Kulm

Tore: 0:1 (38.) Dominic Dollhopf, 0:2 (70.) Stefan Pühl - SR: Johann Grünauer (FSV Waldthurn) - Zuschauer: 30

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp