AMC gründet neue Gruppe für Motorsport-Nachwuchs
"Mini-Biker" sind am Start

Den "Mini-Bikern" steht mit Klaus Lang (rechts) ein fachkundiger Trainer zur Verfügung. Vorgesehen ist vorerst ein 14-tägiger Turnus. Bild: kzr
Sport
Weiden in der Oberpfalz
17.10.2017
23
0

Die Gruppe AMC im ADAC Weiden hat mit den "Mini-Bikern" eine neue Abteilung gegründet. Die ersten Übungen fanden bereits am Verkehrsübungsplatz "Sax'n-Di" statt. Die Betreuung hat Fahrlehrer Klaus Lang übernommen.

Schon seit geraumer Zeit gab es Überlegungen für eine Zusammenarbeit zwischen Klaus Lang und dem AMC. "Insbesondere im Hinblick darauf, den Motorsport in unserem Raum für Kinder attraktiver zu machen. Oder auch mal eine Show-Einlage auf einer Motorsportveranstaltung abzuhalten", sagte Ottmar Wrobel, der auch im Jugendkartsport eingebunden ist.

Unterstützt hat der Förderverein unter Vorsitz von Tobias Ach die neue Gruppe mit der üblichen Schutzkleidung wie Helme und Handschuhe. "Es wird viel Wert auf Sicherheit gelegt. Das gilt auch auf dem separaten Gelände bei Weiherhammer", meinte Ach.

Geübt wird derzeit die Trial-Vorstufe, ein Geschicklichkeitswettbewerb für Kinder auf einem entsprechend vorbereiteten und abgesicherten Parcours auf dem Verkehrsübungsgelände. Dabei geht es nicht um Geschwindigkeit. Erlernt werden vielmehr die Fahrzeugbeherrschung. Außerdem werden Körperbeherrschung, Balancegefühl, Konzentration, Kraft und Ausdauer trainiert, erläutern die Verantwortlichen.

An den Motorsport herangeführt werden die Kinder sowie deren Eltern über Trainingseinheiten in einem 14-tägigen Turnus. Weitere Informationen dazu gibt es bei der Firma Ach in Frauenricht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.