29.06.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Ausdauersport Hermann Böhm kommt durch

Wieder einmal hat Hermann Böhm vom Turnerbund Weiden eine selbst für geübte Sportler kaum vorstellbare Mammutleistung vollbracht. Beim Zugspitz-Ultratrail, ausgeschrieben auch als Deutsche Meisterschaft im Ultratrail, kam Böhm nach 18 Stunden und 46 Minuten ins Ziel.

Hermann Böhm durchläuft beim Zugspitz-Ultratrail eine Zwischenetappe. 18 Stunden und 46 Minuten war der Ausdauersportler des TB Weiden unterwegs, ehe er das Ziel erreichte. Bild: sbü
von Siegfried BühnerProfil

Obwohl mehrere Strecken zur Auswahl standen, entschied sich Böhm für die längste mit 81,4 Kilometern und 4131 Höhenmetern. Knapp 200 Läufer starteten in diesem Wettbewerb, 153 kamen ins Ziel. Gestartet wurde in Ehrwald, direkt unterhalb der Tiroler Seite der Zugspitze.

Die Strecke stellt Höchstanforderungen an alle Teilnehmer. Anstiege und Abstiege wechseln sich ab, dreimal geht es über 2000 Höhenmeter. Stürze sind wegen Schlamm, Nässe und Schmelzwasserbäche nicht zu vermeiden. Auch Böhm blieb davon nicht verschont und zog sich einige Abschürfungen zu. Nebel erschwerte die Orientierung, die ohnehin in Anbetracht des weit auseinanderfallenden Läuferfeldes schwierig ist. Fast jeder läuft allein. Wer nicht bei den Ersten ist, gerät auch in die Nacht hinein, muss sich mit der Stirnlampe orientieren und auf schwierigen Bergab-Passagen dem Ziel in Grainau entgegenlaufen. Wegen der Temperaturunterschiede und Windböen musste die Kleidung mehrmals gewechselt werden. Es gibt Ausrüstungsvorschriften wie zum Beispiel Notfallpaket mit Wundpflaster und Rettungsdecke, Navigationsgerät, Mobiltelefon und Wasserbehälter mit mindestens 1,5 Liter Fassungsvermögen. Sehr wichtig ist es auch ist es sich an den Verpflegungsstellen umfangreich zu bedienen.

Als Altersklassenläufer in der M65 erreichte Böhm nach 18 Stunden und 46 Minuten das Ziel in Grainau. "Zwei bis drei Mal verlor ich die Konzentration und stürzte über Wurzeln und Steine, denn der Schlafentzug machte sich bemerkbar", sagte er. In der Altersklasse M65 der Deutschen Meisterschaft erreichte Böhm den 5. Platz, in der Gesamtwertung der Männer Platz 122. Die Siegerzeit von Markus Mingo (Bad Kötzting) betrug gut 9 Stunden, die hintersten Läufer benötigten mehr als 20 Stunden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp