Basketball
Hamm Baskets mit Rang sechs zufrieden

Pointguard Patrik Bortel (rechts) war beim Saisonabschluss gegen den ATS Kulmbach mit 15 Punkten der überragende Spieler bei den Hamm Baskets Weiden. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
16.04.2018
74
0

Mit einem versöhnlichen Saisonabschluss endet die Bayernliga-Spielzeit 2017/18 für die Hamm Baskets. Nach dem 68:55-Heimsieg über den ATS Kulmbach nehmen die Weidener Basketballer in der Endtabelle den sechsten Platz ein.

"Wir sind zufrieden", fasste Fördervereinsvorsitzender Heiko Hering die Saison zusammen. "Wenn man bedenkt, dass wir mit fünf Niederlagen in Folge gestartet sind und sich die neue Mannschaft erst finden musste, ist Rang sechs eine gute Platzierung." Auch Kapitän Daniel Waldhauser zeigte sich angetan und lobte neben Trainer Roman Lang besonders die Nachwuchsspieler. "Für die Jungen war es nicht immer einfach", meinte der Routinier, der gegen Kulmbach mit 15 Zählern einer der Leistungsträger war.

Gegen die nur zu acht angereisten Oberfranken taten sich die Hamm Baskets zunächst schwer, konnten erst nach drei Minuten erstmals punkten. Doch ab Mitte des ersten Spielabschnitts nahmen die Weidener das Spiel in die Hand. 18:9 nach dem ersten Spielabschnitt, 36:24 zur Halbzeit lauteten die Zwischenstände. Vor allem Patrik Bortel hatte einen guten Tag erwischt und avancierte mit 25 Punkten (5 Dreier) zum Matchwinner.

"Patrik war heute gut drauf", lobte Trainer Roman Lang seinen tschechischen Pointguard, der signalisiert hat, auch nächste Saison in Weiden zu spielen. Kulmbach hielt zwar im dritten Abschnitt noch einmal dagegen und verkürzte vor allem über den starken Nicklas Jungbauer (21 Punkte) auf 44:51, doch die Hamm Baskets ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. 15 Punkte von Jan Selinger hielten die Gäste auch im Schlussviertel auf Abstand. Da konnte es sich Weiden sogar leisten, den noch immer angeschlagenen Center Radek Jezek zu schonen und erst in den Schlussminuten einzuwechseln.

hat mit diesem sechsten Rang den Klassenerhalt in der Bayernliga sicher. "Ein schönes Gefühl, dass man nicht mehr auf irgendwelche Rechnereien angewiesen ist", meinte ein glücklicher Roman Lang.

Hamm Baskets: Bortel (25 Punkte), Waldhauser (15), Selinger (15), Gebert (4), Fritsch (3), Ringer (2), Panzer (2), Meckl (2), Geiger, Jezek, Schwarzmeier.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.