11.07.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Bezirksfinale der Gymnasien im Tennis - Kepler gewinnt sehr knappe Partie Spannender geht es kaum

So unterschiedlich kann's laufen. Während das Bezirksfinale der Gymnasien im Tennis bei den Jungs eine klare Angelegenheit ist, machen es die Weidener Mädchen-Teams extrem spannend.

Es war sowas von knapp: Eine packende Begegnung lieferten sich die Mädchen vom Augustinus- und vom Kepler-Gymnasium beim Bezirksentscheid im Tennis. Bild: R. Kreuzer
von Reinhard KreuzerProfil

Das Bezirksfinale im Schultennis dauerte und dauerte. Der TC Grün-Rot hatte seine Plätze für die Mannschaften zur Verfügung gestellt. An den Start gingen die Jahrgänge IV (2004 und jünger). Es hatten sich allerdings jeweils nur zwei Teams für den Wettbewerb gemeldet. Bei den Jungen waren dies das Robert-Schumann-Gymnasium Cham und das Weidener Augustinus-Gymnasium. Wobei die Chamer die Wertung mit 9:0 deutlich gewannen.

Spannender ging es bei den Mädchen zu - hier trat in einem Weidener Duell das Augustinus- gegen das Kepler-Gymnasium an. Nach den Einzeln stand es 3:3. Nach dem 4:4 lief das letzte Doppel. Dann musste dieses Spiel auch noch in den Tiebreak - und auch der verlief äußerst dramatisch.

Nach einem Rückstand von 4:8 glichen die Mädels vom Augustinus-Gymnasium noch zum 8:8 aus. Am ende verloren sie aber mit 8:10. Weil das Ganze gleichzeitig auch noch als Stadtentscheid galt, gewannen die Spielerinnen des Kepler auf diese Weise gleich zwei Titel. Sportfachberater Alexander Drechsler überreichte den Siegerinnen die Goldmedaillen um. Ein Landesentscheid ist nicht vorgesehen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.