18.12.2004 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue Devils am Sonntag gegen Bremerhaven - Spielbeginn ausnahmsweise bereits um 17 Uhr Chance zur schnellen Revanche

Eine Woche nach der 3:7-Niederlage an der Nordseeküste eröffnet sich den Blue Devils die Chance zur schnellen Revanche. Am Sonntag - Spielbeginn ist ausnahmsweise bereits um 17 Uhr - gastiert der in den letzten Wochen aufstrebende Neuling REV Bremerhaven im Weidener Eisstadion.

von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Das erste Heimspiel gewannen die Blue Devils am 14. September mit 4:2. Michal Piskor glänzte damals als zweifacher Torschütze, die weiteren Treffer erzielten Christian Grosch und Samuel St. Pierre. Trainer Leos Sulak wünscht sich natürlich den achten Heimsieg, er warnt aber zugleich vor zu großen Erwartungen: "Wenn wir 100 Prozent Leistung bringen, können wir jeden Gegner schlagen. Das haben wir schon bewiesen. Trotzdem ist ein Sieg gegen Bremerhaven nicht selbstverständlich."

Lukas Lang im Tor

Falls es in Bietigheim keine Verletzungen oder Sperren zu beklagen gab, wird es bei den Blue Devils personell nur eine Veränderung gegenüber der Freitagspartie geben. Förderlizenz-Goalie Lukas Lang absolviert sein achtes Match für die Blue Devils.

Die "Nordlichter", die sieben der letzten zehn Partien gewonnen haben, standen vor dem Freitagspieltag auf Play-off-Platz acht. Maßgeblichen Anteil am Aufschwung hat mit Daniel Del Monte ein ehemaliger Weidener. Der Kanadier, inzwischen mit deutschem Pass ausgestattet, befindet sich zur Zeit in Topform. Auch beim 7:3 am letzten Sonntag traf der 29-jährige Stürmer zwei Mal ins Schwarze und bereitete zudem zwei Treffer vor.

Vereinsintern führt Del Monte momentan die Torschützenliste (16 Treffer) und die Skorerwertung (35 Punkte) an. Der zweitbeste Stürmer, der Kanadier Jean-Francois Caudron, liegt aber mit 33 Punkten (10 Tore, 23 Assists) nur hauchdünn dahinter.

Personell droht Bremerhaven - vergangenen Sonntag standen 22 Akteure auf dem Spielberichtsbogen - in den nächsten Wochen ein Engpass. André Reiss, Markus Schmidt, Danny Albrecht und Alexander Janzen fliegen am Sonntag mit der deutschen Nationalmannschaft zur U20-WM in die USA. Zudem werden die zuletzt in der DEL spielfreien Hannover Scorpions ihre weiteren Förderlizenzspieler eventuell selber benötigen.

Aufgebot Blue Devils Weiden: Lang, Haider - Ström, Göldner, Ondruschka, Penk, Herbst, Höck - St. Pierre, Keski-Kungas, Boutin, Wolsch, Piskor, König, Grosch, Kinateder, Gruhle, Mayer, Hagn, Zellner.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.