22.04.2018 - 22:24 Uhr
Oberpfalz

Blue Devils Weiden spielen weiter in der Oberliga Crowdfunding-Ziel erreicht

Erfolgreiche Crowdfunding-Aktion der Blue Devils Weiden: Kurz vor Mitternacht am Freitagabend ist die angepeilte Summe von 100 000 Euro erreicht. Damit gibt es auch in der kommenden Spielzeit Oberliga-Eishockey in Weiden zu sehen.

Freude bei Ralf Herbst (von links), Barry Noe, Michael Kirchberger und Marcel Waldowsky: Die Blue Devils gehen auch in der nächsten Spielzeit in der Oberliga an den Start. Bild: Gebert
von Fabian Leeb Kontakt Profil

Glückwünsche wollte EV-Vorsitzender Thomas Siller am Sonntag nicht entgegennehmen. Vielmehr verspüre er eine gewisse Erleichterung, wie er im Gespräch mit Oberpfalz-Medien sagte. "Das war auch ein Test, inwieweit die Unterstützung für das Eishockey in Weiden noch da ist. Dieses Resultat werten wir als äußerst positiv und als starken Rückhalt, der sich jetzt aber auch wieder auf den Zuschauerrängen bei unseren Heimspielen sowie im Sponsoring zeigen muss."

Für den EV-Vorstand beginne die Arbeit erst jetzt so richtig. Zunächst müssen die Oberliga-Unterlagen bis zum 31. Mai beim Deutschen Eishockey-Bund eingereicht werden ("Das gehen wir jetzt als erstes an."). Die Planungen zur Ausgliederung des Oberliga-Spielbetriebs in eine GmbH werden nun vehement vorangetrieben und dann sollten die Blue Devils auch in der Saison 2018/19 eine konkurrenzfähige Mannschaft aufs Eis schicken können.

"Wir haben in den vergangenen Wochen mit Augenmaß zweigleisig geplant. Ich denke, dass wir in Kürze erste Neuigkeiten zum Trainer und zur Kader-Struktur bekanntgeben werden", ließ sich Siller noch nicht in die Karten blicken. Zudem steht im Juni oder spätestens im Juli noch die Generalversammlung des Hauptvereins auf der Agenda, auf der ein neuer Vorstand gewählt werden muss - Siller und sein Stellvertreter Tobias Hacker stehen bekanntlich nicht mehr zur Wahl.

"Wenn unsere Mitglieder die Ausgliederung der 1. Mannschaft beschließen, fällt dieses Risiko für die zukünftige Führung weg. Auch wenn es beileibe kein Selbstläufer wird, bin ich zuversichtlich, dass sich dann geeignete Nachfolger finden werden", ist Siller vorsichtig optimistisch. Doch allzu weit will Siller noch nicht in die Zukunft blicken. Auch wenn die Zielsumme erreicht ist, läuft das Crowdfunding noch bis Dienstagabend um 20 Uhr. "Mein Wunsch wäre es, wenn wir das eigentliche Ziel vielleicht um etwa 20 Prozent übertreffen könnten."

___

Hier geht's zum Devils-Crowdfunding:

www.fairplaid.org/bluedevils

Das war auch ein Test, inwieweit die Unterstützung für das Eishockey in Weiden noch da ist.Thomas Siller
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.