02.07.2017 - 18:10 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Clubberer Patrick Erras nach Testspiel im Kurz-Interview "Es ist nicht so einfach, wenn man immer wieder gebremst wird."

Die "Bild"-Zeitung bezeichnete es jüngst als "Kaugummi"-Comeback. Die endgültige Rückkehr von Patrick Erras (22) in die Mannschaft des 1. FC Nürnberg zieht sich. Beim Kurztrainingslager in Weiden war der Raigeringer zwar dabei, im Testspiel fehlte er aber wegen muskulärer Probleme. Am Sonntag gab es den Lichtblick ...

Patrick Erras. Bild: Eger
von Josef Maier Kontakt Profil

Hallo Patrick, konnten Sie die letzte Einheit am Sonntag in Weiden absolvieren?

Patrick Erras: Ja, ich war am Sonntag laufen und alles war gut.

Dennoch müssen Sie immer wieder wegen muskulärer Probleme nach ihrem Kreuzbandriss aussetzen ...

Das ist natürlich schwierig. Ich bin schon sehr ungeduldig. Es ist nicht so einfach, wenn man immer wieder gebremst wird. Ich wollte die Vorbereitung eigentlich komplett durchziehen.

Was ist genau das Problem?

Das Knie ist in Ordnung. Nur der Muskel braucht einfach noch Zeit, bis er voll belastbar ist.

Die Konkurrenten können derweil vorlegen und beim Trainer punkten ...

Über den Konkurrenzkampf mache ich mir überhaupt keine Gedanken. Wichtig ist jetzt einfach nur, wieder fit zu werden.

Ihr Vertrag läuft 2018 aus. Wie schaut es da aus?

Auch hier gilt: Ich will erst fit werden. Es gibt keinen Grund, jetzt Vertragsgespräche zu führen.

Stehen Sie am 1. Spieltag in vier Wochen auf dem Platz?

Das kann ich nicht sagen. Es gibt 34 Spiele, wenn ich ein paar Spiele später einsteige, ginge es auch noch. Auch wenn es schwer fällt, da muss ich mich jetzt gedulden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.