12.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Diesmal 32 Treffer in sechs Spielen - SV Kohlberg und VfB Mantel führen die Tabelle an Kreisklasse West ballert weiter

Die Kreisklasse West ist weiter in Torlaune. Nach den 40 Treffern zum Saisonauftakt legten die Angreifer nach. Am 2. Spieltag trafen sie in sechs Spielen 32 Mal in Schwarze - nicht schlecht. Die verlegte Partie FC Tremmersdorf gegen SC Schwarzenbach steht noch aus.

Der Kohlberger Fabian Wudy (links) zieht ab. Er traf zwei Mal beim 3:2-Heimerfolg gegen den SV Riglasreuth. Bild: Schwarzmeier
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

An der Tabellenspitze geben der SV Kohlberg (1.) und VfB Mantel (2.) mit jeweils sechs Punkten den Ton an. Beide gewannen ihre Partien gegen den SV Riglasreuth (12./0) beziehungsweise beim SV Kulmain II (8./3) mit 3:2. Erneut zu einem Ruder-Festival wurde der 5:1-Erfolg des FC Vorbach (3./4) über den FC Freihung (14./0). Wie beim 3:3 in Reuth erzielte der FC-Spielertrainer Florian Ruder drei Treffer. Auch der TSV Reuth (4./4) ließ nichts anbrennen und entführte mit einem 5:1-Erfolg alle Punkte vom TSV Kastl (13./0). Während der SV Immenreuth (7./3) die SpVgg Windischeschenbach (9./3) glatt mit 4:0 abfertigte, trennten sich Concordia Hütten (10./1) und der TSV Krummennaab (5./4) mit einem gerechten 3:3.

FC Vorbach       5:1 (1:0)       FC Freihung Tore: 1:0 (7.) Florian Ruder, 1:1 (46.) Julian Klier, 2:1 (50.) Florian Ruder, 3:1 (66.) Philipp Tauber, 4:1 (71.) Florian Ruder, 5:1 (74.) Philipp Tauber - SR: Hans Birner - Zuschauer: 130 - Gelb-Rot: (88.) Julian Klier (FC Freihung) wegen Meckerns

(stk) Von Beginn an übernahm die Heimmannschaft die Initiative gegen defensiv eingestellte Gäste. Bereits nach sieben Minuten erzielte Spielertrainer Florian Ruder nach einer Flanke das 1:0. Bis zur Halbzeit erspielte sich die Heimmannschaft mehrere guten Einschusschancen, bei nur einer Gästechance. Nach der Pause fiel das überraschende Ausgleichstor der Gäste durch Julian Klier nach einem Fehlpass im Mittelfeld. Dies war der Weckruf für die Heimelf. Nach einem weiten Steilpass aus der eigenen Hälfte war es wieder Florian Ruder, der seine Mannen in Front brachte. Das 3:1 in der 66. Minute durch Philipp Tauber war vorentscheidend. Florian Ruder und Philipp Tauber legten noch zwei Treffer nach.

Concordia Hütten       3:3 (1:1)       TSV Krummennaab Tore: (25.) 1:0 Thomas Rahn, 1:1 (41.) Michael Kaiser, 2:1 (47.) Bradway Widing, 3:1 (59.) Sebastian Panzer, 3:2 (79.) Daniel Dostler, 3:3 (90.) Michael Kaiser - SR: Karl-Heinz Klein Sen. - Zuschauer: 80

(iff) Die Concordia war nach zögerlichem Beginn das dominierende Team. Allerdings verpasste es die Heimelf bereits in der ersten Halbzeit, den Sack zuzumachen, als sie trotz mehrerer guter Gelegenheiten nur einen Treffer durch Thomas Rahn zustande brachte. Der Gast aus Krummennaab war dagegen äußerst effektiv und erzielte per Freistoß mit dem ersten Schuss aufs Tor der Concordia den Ausgleich. Nach der Pause blieb Hütten am Ball und erhöhte auf 3:1 erhöhen. 10 Minuten vor Schluss witterten die Gäste nochmal Morgenluft, als ihnen wiederum per Freistoß das 2:3 gelang. Krummennaab warf nun alles nach vorne und schaffte tatsächlich kurz vor Schluss den glücklichen Ausgleich. Viel schlimmer als die beiden verlorenen Punkte wiegt für die Hausherren, dass sich Thomas Rahn in der ersten Hälfte bei einem elfmeterwürdigen Zusammenstoß mit dem Gästetorhüter schwer verletzte und mehrere Wochen ausfallen wird.

SV Immenreuth       4:0 (2:0)       SpVgg W'eschenbach Tore: 1:0 (37.) Peter Heindl, 2:0 (44.) Peter Heindl, 3:0 (53.) Philipp Hautmann, 4:0 (89.) Stefan Kleber - SR: Stephan Ehlich - Zuschauer: 85

(döm) Im ersten Heimspiel hatte Benjamin Merkl nach10 Minuten bereits zwei Großchancen scheiterte jedoch. Der SVI bestimmte das Spiel auch in der Folgezeit und Peter Heindl gelang vor der Pause ein Doppelschlag zum 2:0. Dabei glänzte Philipp Hautmann einmal mit mustergültiger Vorarbeit. Nach der Pause bereitete der an diesem Tag beste SV-Spieler, Peter Heindl, das 3:0 durch Philipp Hautmann vor. In dieser Phase kamen die Gäste kurz auf und hatten zwei Alu-Treffer zu verzeichnen. Kurz vor dem Ende gelang Spielertrainer Stefan Kleber nach guter Vorarbeit von Johannes Heidenreich der 4:0-Endstand für das Team um Kapitän Markus Pleier.

SV Kohlberg       3:2 (2:1)       SV Riglasreuth Tore: 1:0 (18.) Fabian Wudy, 2:0 (21.) Dominik Bredow, 2:1 (42./Elfmeter) Jens Kuhbander, 2:2 (54./Elfmeter) Thomas Hawranek, 3:2 (72./Elfmeter) Fabian Wudy - SR: Andreas Kink - Zuschauer: 100 - Besonderes Vorkommnis : Paulus (SVK) vergibt Elfmeter

(rit) Mit einem am Ende verdienten Sieg konnte Kohlberg sein erstes Heimspiel in der Kreisklasse West erfolgreich gestalten. Von Beginn an zeigte Kohlberg ein druckvolles Spiel, scheiterte aber an der mangelhaften Chancenverwertung. Erst in der 18. Minute gelang Wudy die Führung. Nur drei Minuten später erhöhte Bredow auf 2:0 und bis zur Pause ließ der Gastgeber weitere Chancen liegen. Die Gäste kamen durch Konter zweimal allein auf das Kohlberger Tor zu, aber TW Pröls und Rohr konnten in Gemeinschaftsarbeit klären. Kurz vor der Pause wie aus heiterem Himmel der Anschlusstreffer der Gäste per Elfmeter. Nach der Pause begann Kohlberg wieder druckvoll, doch die Gäste kamen per zweifelhaften Elfmeter zum Ausgleich. Nach 72. Minuten erzielte Wudy per Elfmeter den Endstand zum 3:2. Paulus hatte ebenfalls noch per Elfmeter die Chance zu erhöhen, doch er vergab.

TSV Kastl       1:5 (0:4)       TSV Reuth Tore: 0:1 (8.), 0:2 (18.) Michael Bachmeier, 0:3 (30.), 0:4 (38.), Philipp Horn, 1:4 (55.) Armin Karlbauer, 1:5 (82.) Philipp Horn - SR: Wolfgang Amtmann (Grafenwöhr)

Eine klare Niederlage musste der TSV Kastl gegen die favorisierten Gäste aus Reuth im ersten Saisonheimspiel einstecken. Bereits bis zum Pausenpfiff sorgten Bachmeier und Horn mit je zwei Treffern für die Gäste für einen klaren Vorsprung, wobei von der Heimelf zu wenig Gegenwehr erfolgte. Dies änderte sich nach der Pause, als Karlbauer kurz nach Wiederanpfiff das 1:4 erzielte und der Gastgeber für eine ausgeglichene Hälfte sorgen konnte. Bemühungen zu weiteren Treffern blieben aber erfolglos. Horn stellte kurz vor Abpfiff mit seinem dritten Tor den alten Abstand wieder her.

SV Kulmain II       2:3 (0:1)       VfB Mantel Tore: 0:1 (29.) Bertelshofer, 0:2 (47.) Prölls, 1:2 (52.) Manuel Kellner, 2:2 (58.) Manuel Kellner, 2:3 (88.) Pröls - Zuschauer: 45

Nach zögerlichem Beginn bekamen die Gäste die Partie in den Griff. Mantel kam in den ersten 25 Minuten immer wieder zu Chancen, die aber nichts einbrachten. Nach einer gelungenen Kombination ging der Gast in der 29. Minute in Führung. Die Heimelf schien nach der Pause noch in der Kabine, da schlug der Gast erneut zu. Plötzlich ging ein Ruck durch die Heimmannschaft und Manuel Kellner glich durch einen Doppelpack aus. Beide Teams hatten danach Möglichkeiten zum Sieg, jubeln durften am Ende die Manteler. Durch einen abgefälschten Freistoß kamen die Gäste zum Sieg. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.