22.02.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Diskussion beim Stadtverband für Leibesübungen Neue Halle im Spiel

"Ich hoffe auf eine Dreifachturnhalle für Weiden", sagt DJK-Vorsitzender Reinhold Wildenauer. Ohne Unterstützung fühlten sich viele Vereine aktuell im Stich gelassen, beklagt Andrea Glaubitz, Vizepräsidentin des Stadtverbandes für Leibesübungen (SfL).

Der Stadtverbands-Präsident Reinhard Meier (links) beglückwünschte seinen Ehrenpräsidenten Herbert Tischler, der am 16. März seinen 80. Geburtstag feiern kann. Bild: Dobmeier
von Autor rdoProfil

Bei der Jahreshauptversammlung des Stadtverbandes beklagte Andrea Glaubitz die aktuelle Situation nach dem Treffen der Vereinsvertreter wegen Realschulturnhalle- und Badsanierung (wir berichteten). "Jugendarbeit wird in vielen Sportarten nicht mehr möglich sein", befürchtete sie. "Der nächste Termin mit dem Oberbürgermeister, bei dem auch andere Vereinsvertreter teilnehmen dürfen, findet am Montag, 26. Februar, um 13 Uhr im kleinen Saal des Neuen Rathauses statt."

DJK-Vorsitzender Reinhold Wildenauer berichtete von 2300 Mitgliedern in 22 Abteilungen, davon 1275 weiblich. "Das Gelände umfasst 43 000 Quadratmeter, davon sind zwei Drittel Eigentum von St. Josef", sagte Wildenauer. Pflege und Erhalt der Anlage kosteten viel Geld und Arbeit, weshalb er auf eine Dreifachturnhalle für Weiden hofft.

SfL-Präsident Reinhard Meier wies darauf hin, dass Mitglieder bei Vereinsskikursen nur versichert seien, wenn alle Teilnehmer Mitglieder sind. "Selbst die üblichen Kurskarten gelten hier nicht", erklärte er. Diese Ausnahme werde durch die bayerische Skischulverordnung begründet. "Auch Personen, die während des Jahres Mitglied werden, müssen unmittelbar nachgemeldet werden", so Meier. Eine Nachmeldung im Schadensfall könne in Absprache mit der Versicherung nur dann akzeptiert werden, wenn das neue Mitglied innerhalb eines Monates nach Vereinseintritt beim BLSV nachgemeldet wurde. Voraussetzung sei jedoch, dass das Mitglied bereits vor dem Schadensfall dem Verein beigetreten ist und eine wirksame Beitrittserklärung vorliegt. Für die Beantragung der Vereinspauschale sei der 1. März als Stichtag bindend, erklärte Meier. Übungsleiterlizenzen müssen im Original und unterschrieben eingereicht werden und bis 1. März gültig sein.

American Football

American-Football-Abteilungsleiter Ralph Wenisch berichtete Reinhard Meier vom Werdegang der Footballer: Nach Auflösung der Grafenwöhr Griffins wechselten die Sportler 2016 zur DJK Weiden. Momentan sind 121 Mitglieder aktiv, davon 45 Kinder und Jugendliche. Im vergangenen Jahr spielten sie in der Aufbauliga, beendeten sie als Meister und sind in die Landesliga aufgestiegen. Die Sportart sei wegen der Ausrüstung und der weiten Fahrten sehr kostenintensiv. Darum werbe man in den sozialen Medien für Sportler und Sponsoren. Jeweils fünf Schiedsrichter sind beim Spiel am Platz. Die Vikings Weiden finanzieren sich über Sponsoren, Eintrittsgelder und Zusatzbeiträge (je Mitglied 160 Euro pro Jahr). (rdo)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp