26.03.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

DJK Neustadt nach Sieg nur noch drei Punkte zurück Verfolger kommt näher

Die DJK Neustadt gewinnt 4:1 und kommt damit Spitzenreiter TuS Schnaittenbach immer näher. Auch die anderen Verfolger Waldau und Pleystein leisten sich keine Patzer.

Mit 2:0 gewann der TSV Pleystein das Heimspiel gegen die SpVgg Vohenstrauß II. Das Bild zeigt die Vohenstraußer Sascha Haberkorn und Matthias Hammerl sowie den Pleysteiner Patrik Schneider (von links) in Aktion. Bild: Büttner
von Armin Eger Kontakt Profil

Der TuS Schnaittenbach (1./45) musste am Wochenende nicht ran. So nutzte der Tabellenzweite in der Kreisklasse Ost, die DJK Neustadt (42), mit einem klaren 4:1-Sieg gegen den SV Altenstadt/Voh. (7./21) den Abstand auf drei Punkte zu verkürzen. Auch der SV Waldau (3./37) fertigte den SV Störnstein (11./14) auf dessen Platz mit 5:1 ab. Gut im Geschäft, mit einem Spiel weniger, ist der TSV Pleystein (4./36) nach dem 2:0-Erfolg gegen die SpVgg Vohenstrauß II (7./24).

SV Störnstein 1:5 (1:2) SV Waldau

Tore: 0:1 (5.) Tobias Guber, 0:2 (22.) Jürgen Kick, 1:2 (44.) Tobias Filchner, 1:3 (52.) Tobias Guber, 1:4 (60.) Tobias Guber, 1:5 (88.) Tobias Guber - SR: Bernd Dietl (Erbendorf) - Zuschauer: 100

(mkb) Im ersten Heimspiel der Rückrunde musste die Heimelf eine bittere Niederlage einstecken. Waldau nutzte die ersten beiden Möglichkeiten konsequent zur schnellen Führung. Mit dem Pausenpfiff schafften die Störnsteiner den verdienten Anschlusstreffer durch Tobias Filchner. Die Gäste waren auch nach der Pause hellwach und gingen als verdienter Sieger vom Platz. Mann des Tages war seitens des SV Waldau Tobias Guber mit vier Toren.

DJK Neustadt/WN 4:1 (2:0) SV Altenstadt/Voh

Tore: 1:0 Heiko Markl (32.), 2:0 Max Fahrnbauer (39.), 3:0 Philipp Gerlach (69.), 3:1 Christian Seer (70.), 4:1 Philipp Gerlach (89./Foulelfmeter) - SR: Walter Hanauer (Weiherhammer) - Zuschauer: 100

(wsc) Einen Pflichtsieg landeten die Kreisstädter gegen einen Gast, der eine halbe Stunde lang gut mithielt, geschickt die Räume eng machte und nur wenig zuließ. Ein Lattenknaller von Florian Bösl (31.) leitete starke zehn Minuten der Häuber-Elf ein, die durch einen Freistoßtreffer von Heiko Markl und ein Abstaubertor von Max Fahrnbauer ein beruhigendes 2:0 zur Pause vorlegte. Nach dem Wechsel verwalteten die Hausherren ihren Vorsprung mühelosNachdem Marco Schaupert nach geschicktem Zusammenspiel mit Philipp Gerlach noch an Sebastian Lehner gescheitert war, versenkte der Neustädter Kapitän die Kugel im Nachschuss unter Mithilfe des SV-Keepers zum vorentscheidenden 3:0. Im Gegenzug nützte Altenstadts Christian Seer eine Unkonzentriertheit zum Ehrentreffer. Philipp Gerlach verwandlet in der Schlussminute einen Strafstoß zum 4:1.

SG Ehenfeld 1:5 (0:4) FSV Waldthurn

Tore: 0:1 (1.) Franz-Josef Ertl, 0:2 (23.) Daniel Bergmann, 0:3 (30.) Hubert Pühler, 0:4 (37.) Daniel Bergmann, 0:5 (69.) Daniel Schenk, 1:5 (76./Foulelfmeter) Martin Winkler - SR: Moritz Fischer (Ebermannsdorf)- Zuschauer: 45

Das Unheil für die SG begann bereits kurz nach dem Anpfiff, als Franz-Josef Ertl eine Flanke von der rechten Seite zum 0:1 versenkte. Die Heimelf kam zwar danach besser ins Spiel, blieb aber harmlos. Ab der 23. Minute leistete sich die SG mehrere Abspielfehler und so führten die Gäste innerhalb von 14 Minuten durch Daniel Bergmann, Hubert Pühler 4:0. Im zweiten Abschnitt gestaltet die SG das Spiel ausgeglichener und nachdem Moritz Groher alleine vor dem FSV-Tor eine gute Chance verstolpert hatte, erhöhten die Waldthurner nach zögerlichem Eingreifen der SG-Abwehr durch Daniel Schenk auf 0:5. Der Anschlusstreffer gelang Martin Winkler mit einem Foulelfmeter. Nun hatte die Heimmannschaft noch zwei gute Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur durch Andreas Falk, der an FSV-Torwart Schön scheiterte und Marco Horn, der sein Visier zu hoch eingestellt hatte.

ASV Neustadt 2:0 (1:0) TSV Flossenbürg

Tore: 1:0 (44.) Valerian Ginder, 2:0 (79.) Mohamed Laghchim - SR: Wolfgang Bäuml (FSV Waldthurn) - Zuschauer : 120 - Besondere Vorkommnisse : (10.) TW Ramis Mulic (ASV) hält Foulelfmeter von Kunz Fabian

Der ASV Neustadt besiegte den TSV Flossenbürg am Ende verdient mit 2:0. Der Einstieg war allerdings denkbar schlecht, denn in der 10. Minute bekam Flossenbürg einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen, den aber TW Ramis hielt. Die Felix-Elf brauchte bis zur 45. Minute, ehe Valerian Ginder mit einem strammen Schuss das 1:0 erzielte. Nach der Pause hatte Neustadt noch zahlreiche klare Chancen, die aber ungenutzt blieben. Erst in der 78. Minute gelang Mohamed Laghchim das 2:0.

TSV Pleystein 2:0 (1:0) SpVgg Vohenstrauß II

Tore: 1:0 (33.) Werner Katholing, 2:0 (70.) Michael Schmid - SR: Josef Ram (DJK Irchenrieth) - Zuschauer: 80

(khe) Gleich zu Beginn setzte die Heimmannschaft die Gäste unter Druck. In der 8. Minute scheiterte Windirsch nach einem Eckball nur knapp. Kurz darauf parierte Gäste-Torwart Häusler einen Schuss vom agilen Klotz. Der war es auch, der mit einem Lattentreffer nur knapp scheiterte. Die erste und einzige Chance der Gäste in der ersten Halbzeit hatte Pinter, der nach einer schönen Hereingabe von Grötsch in TW Baumer seinen Meister fand.

Nach einer Kombination von Schmid und Schneider kam der Ball zu Katholing, der mit einem Schlenzer das hochverdiente 1:0 erzielte. Kurz vor der Pause hätte Namberger auf 2:0 erhöhen können, seinen Schuss kratzte Gästeabwehrspieler Linz von der Linie. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel. In der 70. Minute sorgte Schmid mit einem Abstaubertor für die Entscheidung.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp