DJK verabschiedet erfolgreiche Sportlerinnen
Spurt zum SSV Ulm

Von links: Reinhold Wildenauer, Marlene Gomez-Islinger, Katharina Eich, Jürgen Steiner, Tamara Kick, Siggi Baunnoch.
Sport
Weiden in der Oberpfalz
04.01.2017
135
0

Das Jahr 2016 war für die DJK-Leichtathleten erfolgreich. Doch Vorsitzender Reinhold Wildenauer hatte auch weniger erfreuliche Nachrichten.

(kzr) So hieß es Abschied nehmen von Katharina Eich, die bereits seit 13 Jahren für die DJK als schnellste Frau Bayerns unterwegs ist. Über ein Dutzend bayerische Meistertitel holte sie im Sprint und im Weitsprung. Auch als Triathletin war sie viele Jahre mit an der Spitze. Doch nach dem Masterstudium startet sie nun ins Berufsleben und wechselt deshalb zum SSV Ulm. Ebenso wie Marlene Gomez-Islinger, die ebenfalls als Triathletin lange Jahr mit an der Spitze war.

Dank galt dem Marathonläufer Jürgen Steiner, der im Laufsport gleichermaßen Zeichen gesetzt habe. Lange Jahre schon ist Tamara Kick auf der 3000- und 5000-Meter- Strecke unterwegs. Auch ihr galt der Dank des Vorsitzenden. Allen Sportlern dankte Trainer und DJK-Bundesvizepräsident Siegmund Balk. Er wünschte weiterhin beruflichen und sportlichen Erfolg und überreichte ein Geschenk. Schatzmeisterin Siggi Baunnoch freute sich, dass sie trotz des Ortswechsels kein Mitglied aus ihrer Liste streichen muss, weil die Sportlerinnen selbst nach dem Umzug der DJK weiter treu bleiben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.